Startseite Einen Tipp eintragen Tipps Suchen

Kategorien

Bookmark & Links

Mittel gegen Silberfische im Badezimmer

Silberfische sind über 300 Millinone Jahre alt und sind nur sehr schwer zu vertreiben und kommen immer wieder. Die Silberfische lieben eine Temperatur um die 25°C und allgemein feuchtwarmes Millieu. Ernähren tuen Sie sich am liebsten von Zucker und Kohlenhydrate, wie Haare, Papier, Hautschuppen und vieles mehr. Am Besten putzt man sämtliche Feuchtigkeit, die sich um die Badewanne und im Badezimmer nach dem Duschen oder Baden gebildet hat, weg. Auch sollte man Lüften und keine Nahrung für die Silberfische liegen lassen.
Ein gutes Mittel gegen Silberfische ist ein feuchtes Tuch, das man mit Gips bestreut und es über Nacht im betroffenen Bereich liegen lässt. Über Nacht sammeln sich die Silberfische unter dem Lappen und man diese sammt dem Lappen entfernen. Auch nützlich ist eine halbe Kartoffel, die man auf ein Brett legt. Über Nacht sammeln sich die Silberfische unter der Kartoffel und man kann diese mit dem Brett entsorgen. Als chemische Keule kann man Borax empfehlen, das man wenn man Kinder im Haus hat nur in einer Köderdose nutzen sollte. Geben Sie etwas Zucker zum Borax in die Köderdose, da auf diese Weise die Silberfische angelockt werden.

Anmerkung Redaktion: Da über 140 Kommentare und Tipps zum Silberfische bekämpfen eingetragen wurden, haben wir Ihre Kommentare zusammen gefasst und einen neuen Tipp erstellt, der alle wichtigen Erfahrungen und Hinweise enthält. Zum Tipp: Silberfische
Bitte auch die Diskussion im neuen Tipp fortführen





(109 Bewertungen)

Der Tipp wurde von Thorsten am 20. 11. 2006 hinzugefügt

Heinweis: Da die Tipps und Tricks von vielen verschiedenen Besuchern eingetragen werden ist es nicht möglich diese alle auf Richtigkeit zu überprüfen und die Funktion zu garantieren. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie die Tipps mit Vernunft und Vorsicht anwenden sollten.
Tipp bewerten:   

Kommentare


Die Kommentare sind geschlossen

Silberfische
Sehr gut hilft auch Zitronen- und Lavendelduft. Um die Silberfische los zu werden gibt man ein paar Tropfen von dem Öl direkt vor die Ausgänge und Ritzen der Höhlen. Die Silberfische mögen den Duft nicht und ziehen weiter.
Geschrieben von Karen am 26. 02. 2007
silberfische
ich hab die viecher in der küche und finde keinen ein bzw. ausgang wo diese viecher herkommen können was soll ich tun die sind echt eklig
Geschrieben von jule am 02. 03. 2007
Silberfische in der Küche
Da die Silberfische gerne feuchte Umgebungen mögen würde ich auf die Umgebung der Spüle tippen und dort wo eventuell Krümel nach unten fallen und der Weg zum Futter sehr kurz ist. Am Besten mal schauen, ob die Spüle richtig dicht ist oder ob dort sonst irgendwie Feuchtigkeit ist und diese beseitigen. Wahrscheinlich aber zieht auch das Essen die Viecher an vorallem Kohlehydrate-haltiges wie Brot oder Kartoffel an. Also keine Krümel irgendwo auf dem Boden oder der Arbeitsfläche liegen lassen. Es gibt im Baumarkt auch Mittel gegen Silberfisch, die Borax enthalten und sehr gut wirken. Beim Einsatz von Borax immer darauf achten, dass keine anderen Haustiere oder Kinder es essen oder in die Finger bekommen können. Das könnte man in der Nähe der Spüle oder dort wo Krümmel enstehen einsetzen. Wichtig ist, das man Feuchtigkeit und Futterquellen beseitigt und dann kann man anfangen zu bekämpfen. Etwas langwieriger aber auch erfolgreich ist das oben beschriebene Anfüttern mit Kartoffeln (auch gerieben Kartoffel) oder Gips und diese dann mitsamt dem "Futter" am nächsten Tag entsorgen. Diesen Vorgang muss über längere Zeit regelmässig wiederholt werden.
Geschrieben von Thorsten am 02. 03. 2007
Silberfische
Also... in jeder normal bewohnten Wohnung finden die wohl genug Nahrung. Verstecke gibt es auch immer genug. Chemie will ich nicht verwenden, weil ich nicht an die ungiftigkeit für Menschen glaube. Ihnen lecker Futter zu bereiten finde ich unzumutbar!
Die Tatsache, dass manche Leute schreiben man soll sich mit den Viechern anfreunden finde ich entmutigend und auch nicht unbedingt lustig. Bin zwar öko aber nicht so dolle!
Brauche dringend Hilfe! Denn Panik wird nicht weniger (könnte man ja denken von wegen Gewöhnung und so) sondern mit jedem Tag stärker!
Versuche es jetzt mit Köderdosen! Hat jemand erfahrung? Wirken die? Wie lange dauert das?
Geschrieben von Panik am 16. 03. 2007
Silberfische ohne Chemie bekämpfen
Die Köderdosen arbeiten in der Regel mit chemischen Mitteln wie Borax. Vorteil der Köderdose ist, dass diese nur sehr kleine Öffnungen haben in die nur der Silberfisch hineinkommt und so Haustiere und Kinder geschützt sind.
Ich habe selbst auch schon Borax Köder eingesetzt und erst als ich an einen Erfolg schon gar nicht mehr geglaubt habe war Ruhe gewesen. Allerdings hat das Ganze nur etwa eineinhalb Jahren gehalten und langsam kommen wieder welche zurück. Wir hatten aber nicht im ganzen Haus inkl. Keller gegen die Silberfische Köder ausgelegt.
Ohne Chemie hilt wohl nur Füttern und Einsammeln wie oben bereits beschrieben oder bestimmte Gerüche, wie Zitronenduft und Lavendelduft, das man als Öl kaufen und benutzen kann oder wie ich auch nur gelesen habe Salmiakwasser. All diese Sachen werden direkt vor den Ritzen, in denen die Silberfische, Tagruhen eingesetzt.
Geschrieben von Thorsten am 16. 03. 2007
silberfische
bin umgezogen und habe die silberfische im schlafzimmer, trotz chemischer keule immer wieder neue, kannte ich aus meiner alten wohnung nicht-wie werde ich die wieder los?
Geschrieben von arni am 02. 04. 2007
Klebefalle mit Pheromonen hilft nicht
Da ich aktuell auch ein Silberfische Problem habe, wollte ich kurz meine Erfahrung mit einer Klebefalle mit Duftlockstoffen berichten. Das Silberfisch entfernen klappt mit dieser Falle gar nicht. Am ersten Tag haben sich noch einige darin verirrt und sind festgeklebt, als ich dann eine neue Klebefalle auf gebaut habe, ist kein Silberfischchen mehr reingetappst. Ich werde jetzt einen weiteren Versuch mal mit dem Duftöl machen. Hoffentlich ziehen nicht von einem Zimmer in das nächste um.
Geschrieben von Katja am 04. 04. 2007
Wie findet man das Versteck?
Wie findet man denn sicher heraus, woher die genau kommen? Ich denke manchmal, sie kommen aus dem Abfluss in der Dusche, dann wieder frage ich mich, ob die tatsächlich am Stopfen vorbei kommen? Man kann doch nicht in jede Fuge dieses Öl träufeln, das wäre doch ne Lebensaufgabe ;-/
Fallen habe ich schon probiert, einige Wochen war Ruhe (selten sah ich mal EINEN), jetzt sind die wieder da. Ich raste aus!
Geschrieben von ICH am 08. 04. 2007
Noch ne Frage!
Ich dachte immer, Silberfisch können nur auf dem Boden leben. Gestern nacht habe ich einen an meiner Tapete in der Küche lang kriechen sehen. Ich dachte schon, ich halluziniere. Können die auch oberhalb der Fugen in der Dusche leben und dann ggf. auf mich drauf fallen?
Geschrieben von ICH am 08. 04. 2007
gutes mittel
wenn ich abends in bad gehe und mache das licht an, kann man vereinzelt die eckligen viecher davon huschen sehen. dann nehme ich immer die handpumpsprayflasche badreiniger und besprühe die fleihenden viecher. anders hat man keine chance die dinger zu kriegen. die größen der teile variieren von kaum sichtbar bis hin zu fett und 1 cm lang. die scheinen sofort an diesem citronenreiniger zu sterben.. ich wische die dann immer mit einem stück klopapier weg. ich werde jetzt auch mal noch existierende Ritzen an den FLiesen mit Acryl verschliesen. dan haben die noch weniger zuflucht möglichkeiten. ich würde auch gerne mal rausbekommen, wo die sich verkriechen. geht warscheinlich nur mit einer nachtsichtkamera.
Geschrieben von Lazy am 08. 04. 2007
ich bekomm von den teilen panik
also ich habe jetzt schon zwei in mein zimmer gesehn und ich versuche die silberfische mit ein blatt und geriebene kartoffel loszuwerden ich kann nicht mehr ruhig schlafen... Krabeln die eigendlich auch auf mich in der nacht wenn ich schlafee..??
Geschrieben von Vane am 09. 04. 2007
Anstatt Borax
Wer kein Borax benutzen will, kann auch Backpulver nehmen. 1:1 mit Zucker (Köder) vermischen und in die Ritzen streuen.
Geschrieben von RoRo am 09. 04. 2007
Wie?
Wie funktioniert das denn wenn man dieses Gemisch (backpulver und Zucker) in die Ritzen streut...kommen die Silberfische dann alle rausgerannt, odersterben die direkt in ihrer Ritze?
Geschrieben von S am 10. 04. 2007
Silberfische
Ich möchte ja mal wissen wo die Dinger her kommen.Den nur wenn man die Ursache kennt,also wie sie in die Wohnung immer wieder kommen ,dann kann mann was erreichen.Nur darüber kann keiner was sagen!!! Komisch?
Geschrieben von Jo am 14. 04. 2007
Wo kommen die Silberfische her
Steht eigentlich im Tipp schon etwas erklärt. Da der Silberfisch schon über 300 Millionen Jahre alt ist, kann man davon ausgehen, dass eroptimal an die Umwelt angepasst ist und ein sehr guter Überlebenskünstler ist. Daher auch die Aussage, die kommen immer wieder, wenn die Bedingungen stimmen. Dazu gehören die passenden Temperaturen, Ritzen in der Nähe der Nahrungsquellen und Feuchtigkeit, wobei bei meinen Erfahrungen die Feuchtigkeit nicht unbedingt passen muss. Die Ritzen zu verschließen in denen sie Schutz finden ist sicher ein wichtiger Schlüssel um die Silberfische erfolgreich zu bekämpfen.
Geschrieben von Thorsten am 15. 04. 2007
silberfische
ich verstehe nicht ganz wenn man gerieben kartoffeln auf ein blatt tut und später nach guckt sind die silberfischer dann tot? Denn die sind ja sehr schnell!
Geschrieben von lise am 27. 04. 2007
silberfische
bitte um antwort.danke
Geschrieben von lise am 27. 04. 2007
Braunschweig hat mal ne frage!!!
hallo ich wollte mal fragen! wo und wie viel darf man von dem Borax!? Benuzen????
liebe grüße aus braunschweig
Geschrieben von Braunschweiger am 27. 04. 2007
wie eklig
als ich letzte nacht im bad das licht anmachte, habe ich diese dinger überall in meinem badezimmer gesehen! widerlich! da ich beruflich kaum zu hause bin, wußte ich von diesem problem vorher nicht wirklich was! die nächste nacht in der küche dergleiche anblick! als ich meine hausverwaltung darüber informierte um diese dinger beseitigen zulassen, erklärte man mir doch allen ernstes: wie ich zu duschen habe, denn das könne ja nur meine schuld sein.......bei mir ist nichts dreckig bzw. verschmutzt! die spinnen doch! wie bekomme ich die dinger wieder weg, muss das nicht der vermieter machen?
Geschrieben von daniel am 27. 04. 2007
Man die nerven aber
Hallo, jedes mal wenn ich abens in mein schlaffzimmer komme , seh ich überall silberfische rum krabeln.Ich hasse diese ekelhaftigen viecher und weis nich ob die nachts auf einem rum krabeln.Ich hab im Internet gehört das man honig auf ein streifen papier giessen ,und den dann einfach auf den boden legen muss. ...Na,ja ich versuchs mal mit dem honig und hof das es was bringt.
Geschrieben von sven am 27. 04. 2007
Silberfische und Mietwohnung
Bis zu einem bestimmten Umfang gehören Silberfische zum Inventar einer Mietwohnung und man ist selbst verantwortlich. Wo die Grenze anfängt, dass sich der Hausmeister oder Vermieter kümmern muss weiß ich nicht. Wenn es das Problem durch austretende Feuchtigkeit verursacht wird sieht das sicher wieder anders aus.
Geschrieben von pe am 27. 04. 2007
silberfische
halloooo ich habe eine frage gestellt. kann keiner mir antworten
Geschrieben von lise am 27. 04. 2007
Borax
Am Besten nimmt man fertigen Köder gegen Silberfische, den man im Handel kaufen kann und Borax in der richtigen Menge enthält.
Geschrieben von Thorsten am 27. 04. 2007
Silberfische mit Kartoffelbrei bekämpfen
Man lässt wenig Platz zwischen dem Kartoffelbrei aus ungekochten Kartoffeln, damit ein Silberfisch noch darunter krabbeln kann. Die Silberfische verlassen dann am Morgen ihr neues Versteck nicht und werden zusammen mit dem Brei entsorgt. Nein die Silberfische sind nicht tot, sondern verstecken sich in der Nähe ihrer neuen Futterstelle.
Geschrieben von Thorsten am 27. 04. 2007
antwort
vielen dank fürs antworten :)
Geschrieben von lise am 27. 04. 2007
Fischkiller
Moin,
es ist nun 2.15 Uhr Nachts und ich bin gerade vom Poker heimgekommen...
Nachdem ich soeben 15 von diesen Viechern erlegt habe mute ich jetzt unbedingt mal im Netz forschen ob ich denn der einzige mit diesem Problem bin...
Bilanz:
1x in der Küche
2x im Badezimmer und
12x im Wohnzimmer
Versteh ich nicht, da dort keine feuchten Stellen sind... zugegeben, in meiner Junggesellenwohnung wird nicht jeder Krümel am ersten Tag weggesaugt, aber damit werde ich ab morgen anfangen um Ihnen die Nahrungszufuhr abzuschneiden
JAAAAAAAAAAAAAAA ich werde sie aushungern lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!
War auch die komplette Woche beruflich Unterwegs und da ich noch auf meine neue Couch warte haben die Tierchen ja Automatisch weniger Platz zum verstecken.
Wollte mich erst einmal für die tollen Tips bedanken die Ihr hier gebt.
Denke das ich auch die Chemiekeule aus dem BAumarkt besorgen werde nachdem es scheinbar ein Problem in meiner Wohnung gibt... typisch Altbau!
Eine der letzten Möglichkeiten das Problem nicht zu haben wird wohl eine Neubauwohnung mit Esrtbezug sein in der Laminat ausliegt oder Steinfußboden liegt, denn unter Teppichen wird man wohl nie erfahren wieviele sich denn noch im Heim tummeln....
Viel Spaß im Kampf um eure Wohnung!!!
LG
Oli
Geschrieben von Oliver am 29. 04. 2007
Ohne Chemie
Mein Tipp für euch:
Kauft euch doppelseitiges Klebeband und klebt es im betroffenen Raum an allen Wänden entlang auf den Fußboden und eure "Haustiere" haben keine Möglichkeit mehr zu entkommen. wenn ihr Glück habt sind an einer bzw mehreren Stellen auffallend viele hängengeblieben und ihr könnt den Unterschlupf leichter finden und beseitigen. viel Glück und es wäre nett wenn ihr mir eure Erfolge mal mitteielt. bei mir hat es ganz gut geklaapt.
Geschrieben von Mirko am 01. 05. 2007
faxen dick
hier und da mit den kreaturen zu leben, damit kann ich ja noch so halbwegs umgehen. im winter ging´s, vereinzelt welche im bad, immer gut gelüftet und nun im sommer kommen, bzw. bei wärme kommen sie, in scharen. schlachte sie dann ab, am meisten kommen sie aus ihren verliesen, wenn ich so ordentlich mit klorix o.ä. geputzt habe, das mögen sie gar nicht und ich kann wieder zuschlagen. :-)
Geschrieben von silberfisch terminator am 03. 05. 2007
Borax
Also ich habe, seit ich in meiner neuen Wohnung wohne, mit diesen Viechern zu kämpfen. Habe dann in Foren den Borax-Tip gelesen, mir im Öko-Farbenhandel einen Kilosack für ordentlich Geld gekauft und ausgestreut (also ertsmal geringe Mengen). Und: nix!

Das vermischen mit Zucker hat auch nichts gebracht - was mir auch klar ist: so klein, wie die Dinger sind, werden die doch zwischen Zucker und Borax unterscheiden und dann selektiv essen können!?

Der Hammer war dann ein Test mit einem lebenden Vieh und Borax, die ich zusammen in ein Glas gesperrt hab. Nach einer Woche hab ich das Ding geflutet - da hat der Fisch noch gelebt. Also entweder ist mein Borax kein Borax oder die Dinger sind imun dagegen.

Effektiv für den direkten Kampf Mensch gegen Fisch ist auch bei mir Zitronen-Badreiniger, mit Schaumaufsatz (das billige Zeugs aus dem Netto). Super aber teuer und Atemwegreizend ist Kalkreiniger zum sprühen.

Aber eine effektive "automatische" Bekämpfung hab ich auch noch nicht gefunden... Ach ja: meine gehen sogar an der Decke!!!
Geschrieben von HuHu am 04. 05. 2007
Neue Wohnung
Bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen, die komplett saniert wurde (auch Laminatfußboden,keine Teppiche) hab heut morgen in der Dusche und im Flur zwei dieser Viecher entdeckt - eklig!!!! Jetzt bin ich noch viel schockierter, was ihr so alles darüber schreibt. Werd heut gleich mal in den Baumarkt und mich mit allem bewaffnen, was man so kriegen kann. Hoffe, dass es nicht mehr wird und vor allem, dass die Dinger nicht im Schlafzimmer und in der Küche auftauchen - ich krieg schon voll Panik. Werde von meinen Erlebnissen berichten.... Hoffe auf weitere Berichte von euch.
Geschrieben von Icke am 04. 05. 2007
Silberfische
Habe die kleinen Racker im Moment im Schlafzimmer. Versuche es mal mit der Honigfalle. Hoffe die bringen nicht alle Freunde zum Essen mit!!!
Geschrieben von Church am 05. 05. 2007
silberfische
ja wo ich das erste mal silberfsch in kamer gesechn habe, habe mir keine gedanken gemacht ich wuste nicht genau was das ist jetzt aber mitlweile kan ich an nichts mehr denken ich ekle mich davon und schäme mich wenn jemand von meinen freunden oder bewkannten sicht ich habe alles versucht ich weisß nicht mehr weíter
Geschrieben von nina am 07. 05. 2007
Auch betroffen...
...hatte bislang die Viecher ganz selten auf der Gästetoilette und hab sie dann mit einem gezielten Tritt getötet. Aber eben gerade kamen mir 2 in der Küche entgegen. Problem wird wohl das dort stehende Katzenfutter sein.... ja supi.... werde heute mal den Kartoffeltrick probieren!
Geschrieben von Silver am 08. 05. 2007
hab das Problem neuerdings auch
Ich hab vor 10 Jahren mal diese Fallen benutzt und bis jetzt danach Ruhe gehabt.Bei mir sind sie auch nur im Bad.Kommen sicher aus dem Ausguss.Überlege ob ich wieder diese Fallen kaufe oder dieses Citrovin für Tee in die Ritzen spritze...iss ne Idee ich werd mal berichten wenn ichs getan hab
Geschrieben von Fischi am 09. 05. 2007
Silberfische - Versteck
Hab jetzt in einer Waschküche eine beschädigte Fliesenfläche entfernt. Beim stückweise aufbrechen der Fliesen mit dem Meisel, kamen die Viecher am helllichten Tag unter den Platten hervor. Ein großes Muttertier und etliche kleine Babys. Ein kurzes Besprühen mit irgendeinem Sprühmittel, in diesem Fall stand gerade eine Sonnencreme parat und sie erlagen sofort. Mit dem Kehrblech in die Tonne. Fertig. Eklig sind sie schon...
Geschrieben von Mago am 11. 05. 2007
Silberfische
Hallo!!
dachte schon ich wäre eine schlechte Hausfrau!! Aber wie ich lesen kann geht es vielen so wie mir!
Versuche heut mal die Kartoffelmethode aus.Mal sehn was passiert
Geschrieben von Gabi am 12. 05. 2007
silberfische
also,wir haben unsere Küche und Diele komplett saniert d.h alte Fliesen herausgenommen und neue verlegen lassen,trotzalledem sind die Silberfische wieder da.In einem Neubau habe ich zuvor gewohnt, Erstbezug sogar auch da waren wir vor ihnen nicht sicher.Das mit den Doppelseitigen klebeband werde ich auf jedenfall mal versuchen.
Geschrieben von marina am 13. 05. 2007
Backpulver geht auch
Ich hatte auch das Problem mit den Tirchen im Bad.
Eine mischung 1:1 Zucker Backpulver geht auch um die Vicher los zu werden.
Einfach in die ritzen streuen und die viecher sind nach einer gewissen zeit wider weg.
Geschrieben von Patrick am 13. 05. 2007
Silberfische
Hallo,
bin vor zwei Monaten in meine erste eigene Wohnung gezigen und hab jetzt bereits die Nase voll. Silberfische in der Küche,im Bad sowie im Wohn-/Schlafzimmer. Vor allem sind diese Dinger nicht gerade klein, sondern so groß wie Ohrkneifer. IIIHHH! Habe hier schon einige Köder ausgelegt aber bisher ohne Erfolg.Was kann ich noch tun? Umziehen? Helft mir!!!
Geschrieben von Denise am 15. 05. 2007
diese silberfische
ich werd noch irre!! meine Vormieterin hat hier scheinbar ein bisschen was gezüchtet. Versuche es heut Nacht mit geriebener Kartoffel. Bin ziemlich genervt. In jedem Zimmer sind in der Nacht mindestens vier zu sehen..... Mich macht das so unruhig. Dabei bin ich so pingelig was Sauberkeit angeht. Hab mir sagen lassen das meine Vormieterin von Lüften nicht viel hielt und hier immer Waschküche herrschte. Nun hab ich den Äger.....
Geschrieben von sabrina am 22. 05. 2007
http://de.wikipedia.org/wiki/Silberfischchen
ich bin ja "begeistert" oder auch beruhigt, dass es anscheinend so viele Mitleidende gibt. Ich bin vor einem Monat in einen schönen Altbau gezogen und in Treppenhaus fängt es an. Ich dachte auch, diese Viecher gibt es nur im Bad. Aber das ist der einzige Platz, wo sie nicht sind. Ich bin auch in eine frisch renovierte, leerstehende Wohnung in Palma gezogen = Luftfeuchte gerade sehr hoch. Aber ich muss sagen, mit Sauberkeit, nachts Lüften (wo Feuchte geringer) und Luftentfeuchtern konnte ich der Häufigkeit schon gut beikommen. Nach Versiegelung der extrem vielen Ritzen ging ein weiterer Schub zurück. Aber wenn die Nachbarn nicht mitziehen, kommen sie durch das Treppenhaus wieder hierher :-((( Für die Überbleibsel werde ich all eure Tricks mal ausprobieren. Anbei ein Internetlink der die Vermehrung etc. beschreibt. Dass hat mich nämlich am meinsten interessiert. Jedoch hat es mich überhaupt nicht beruhigt, die Vielzahl der Eier zu lesen und das Alter der Fische......unglaublich: http://de.wikipedia.org/wiki/Silberfischchen
Geschrieben von Evebabe am 25. 05. 2007
hunderte .....
leider kann ich nicht so ganz glauben, dass die tiere sich nur! in feuchten räumen aufhalten sollen. denn da sind sie in unserer wohnung gar nicht. im gegenteil. sie kommen des nachts zu hunderten!! kein witz, aus den ritzen der fliesen. leider hat der vormieter, diesen tieren mit sicherheit ein tolles zuhause gegeben, so dass wir jetzt nicht mehr herr der lage sind. von mini bis riesengroß. es ist widerlich. sie sitzen auf der couch!, hinter bildern, unter schuhen, an wänden und ich hab bis jetzt noch kein mittel gefunden, sie auszurotten. unser vermieter bekommt von uns nächste woche den auftrag, die fliesen (ganze wohnung besteht fast daraus) neu zu verfugen. im schlafzimmer liegt laminat. selbst da huschen sie unter den fußleisten hervor. wer ein mittel kennt, welches hier noch nicht erwähnt wird, der wird gebeten es hier mitzuteilen! köderdosen interessieren sie nicht im gerinsten. der wirkstoff soll sie anlocken und nachdem sie ihn fressen, sollen sie angeblich sterben. aber dem ist nicht so. wir lüften tag und nacht. bzw. haben ein teil der fenster rund um die uhr geöffnet. daran kann es also auch nicht liegen. das haus wurde 99 gebaut und es sieht sehr sauber aus. jedoch müssen die anderen bewohner doch auch von der plage betroffen sein, da ich mir nicht vorstellen kann, dass nur wir mit dem ungeziefer leben müssen. den link auf wikipedia hab ich auch gelesen.....erschreckend - lebensdauer bis 8 jahre und hunderte von eiern....will gar nicht wissen, was die nächste nacht auf uns zu kommt.
Geschrieben von annett am 28. 05. 2007
Silberfische
Hallo.
Habe seit einiger Zeit Probleme mit diesen ekligen Tieren, möchte aber keine giftigen Sachen auslegen. Sie sind letzte Nacht zu Hunderten in der küche und im Wohnzimmer gewesen!!!!! Ich finde es eklig, wenn ich mir vorstelle, dass sie vieleicht im Essen oder so rumkriechen!!! Das erschlagen hatte auch noch nicht so den gewünschten Erfolg. Ich glaube, in der fogenden Nacht kommen dann noch mehr zur Beerdigung!!! Bitte gebt mir ein paar Tips!
Geschrieben von Katrin Jauch am 31. 05. 2007
Aufsaugen statt Draufhauen
Also draufhauen würde ich auf die Silberfischchen nicht. Die hängen sonst auf dem Fußboden fest. Dann lieber mit dem Staubsauger wegsaugen. Ich probiere es gerade mit einem Backpulver und Traubenzucker Gemisch. Bei mir ist auch keine Feuchtigkeit eher sehr viele Ritzen (Naturstein) wo die Silberfischchen drin verschwinden können.
Geschrieben von df am 31. 05. 2007
Luftentfeuchter
Hallo, habe auch in einem 100 jahre alten Haus eine frischrenovierte wohnung bezogen. Vermieterin meinte, es sei das erste mal das sowas vorkommt. Sie meinte dass es von der hohen Luftfeuchtigkeit abhängt oder vom Frisch renovieren. Hat uns dann gesagt, wir sollten uns dann so Behälter für Luftentfeuchten in jedes Zimmer stellen. Habe die jetzt schon seit 2-3 Monaten stehen und sind voll Wasser. Aber die Fische werden nicht weniger. Ich muss zwar zugeben, dass ich schon zwischendurch Krümmel oder Haare oder sowas auf dem Boden habe, aber bei uns ist es nicht heiß, und wir lüften auch regelmäßig. Fazit:Luftentfeuchter sind echt teuer (10€ pro Behälter) und bringen nichts.
Geschrieben von Tatjana am 01. 06. 2007
Silberfische im Bad
Hallo, nach dem ich heute mal wieder ins bad bin und mehrere von diesen Fiechern auf dem Boden gesehen hab. die ich gezielt schön auf dem boden zermatscht hab. wollte ich mich mal im internet kundig machen. wie man die dinger am besten wegbekommt. aber wenn ich hier so lese hat irgendwie keiner eine 100% lösung (ich auch nicht, aber ihr könnts ja mal probieren :-) )! Also eines kann ich euch sagen sie krabbeln definitiv an der Wand entlang! in der badewanne hab ich auch schon mal welche gesehen also entweder reingefallen oder sich verirrt oder aus dem ausguss gekommen. hab mal einen dicken gesehen und wollte testen was der so alles aushält. hab ungefähr so ziemlich alles drauf gesprüht was ich so im bad gefunden hab. vom sonnenspray, parfüm, und meister propper badreiniger. naja bei so ner chemiekeule war klar 1:0 für mich :D übrigens hab ich die eingesprühte stelle mal so gelassen. 1 tag später ist ein 2 brummer drauf gelaufen dem hats gleich vor lauter chemie auch erlegt. von den dingern gibts übrigens so kleine die sind kaum zu erkennen ;) und da ist mit drauftreten nicht so viel da muss man schon den fuß mitziehen oder drehen hilft auch bei den größeren besser.

zu meinen tips (betrifft nur das Bad!) ich würd auf jedenfall sämtliche fugen im Bad neu zukleben mit acryl. wichtig! auch um die toilette unten rum!!!! und die Kante an der unterseite der Badewanne!!!

dann um die rohre der heizkörper am boden und anschlüsse von wasser. einfach alles zukleben (Vakuum mäßig verschließen) muss ja nicht dick sein. eine ganz dünne aber dichte schicht! dann würde ich alles was auf dem boden steht im bad rausstellen. manchmal sammelt sich feuchtigkeit darunter Vasen, Waage, Wäschekorb,Vorleger usw! und dient auch einfach dem überblick über den kriegsplatz gegen die fische!
den sie verstecken sich ja bekanntlich gerne an dunklen orten! den wenns licht an geht huschen sie sofort davon also alle sichtbaren verstecke beseitigen! denn auf freiem feld sind sie nur opfer :D die fische sind ja nicht dumm sonst würden die ja nicht millionen von jahren leben und wissen sich gut zu verstecken! man schaut unter den vorleger sieht nix dabei hängen sie im vorleger drin und vermehren sich da ;-) und wenn man drauftritt im weichen passiert den ja nix weil die so flach sind. die lassen sich ja direkt auf der fliese am besten zerstampfen! naja könnt es ja mal ausprobieren vll hilfts ja ein wenig oder sogar ganz sie im bad loszuwerden. mit der küche seh ich das schon schwieriger wegen der möbel usw und da gibt es ja jedemenge verstecke! ich glaube da hilft nix ausser sich nen fachmann kommen zu lassen! Der den Raum mit ordentlich Chemie flutet! und dann wie gesagt ich würd alles zukleben und wenns nur ein bisschen ist was annähernd wie ein schlitz ausschaut! die tips mit blätter auf den boden und so zeugs einreiben weiss ich nicht so recht ob das was helfen soll! kann man ja mal testen wenns bad komplett leer geräumt ist ob sich da ein paar von denen tummeln! Ansonsten würd ich lieber irgendwelche chemie reiniger fürs bad nehmen (egal welchen chemie ist chemie, was da drin ist überlebt sowieso kein lebewesen) und den einfach an allen ecken und kanten rund ums bad spühen richtig dick und es eintrocknen lassen. also nicht gleich wieder wegputzen einfach mal die reiniger schicht dalassen. könnt ihr ja mal testen und mir berichten! ;-) das ist besser als dennen noch schön die dicken kartoffeln ums maul zu schmieren damit die die es dann grad so überleben und mit dickem bauch zurück in ihre gruft gehen um dann bevor sie den löffel abgeben nochmal so richtig schön hunderttausende neue kleine zu produzieren! mit ihrem letzten knadenstoß! (meine meinung, bisschen sarkastisch geschrieben) :) also viel glück bei der bekämpfung ich werde weitere tests machen :-) scheint ja ein großes thema zu sein mit den flinken überlebenskünstlern!
Geschrieben von Fischinspektor am 03. 06. 2007
Zusatz :-)
Falls man sich wundert warum ich oben noch schreibe das ich da mal wieder paar gesehen hab ich hab selber noch nix zugeklebt aber ich werde es so machen wie ich es in meinen tips fürs bad geschrieben hab ...so und nicht anders! werde davon berichten ob sich jemals nochmal eines von den dingern blicken lassen hat. bei mir sind es ja nicht so viel 1- max 4 ich werd am montag anfangen alles zuzuschmieren und den reiniger verteilen. nach einer woche werd ich hier wieder berichten! ob ich noch welche gesehen hab oder ich evtl noch ein schlupfloch entdeckt hab was erwähnenswert wäre! das mit einem feuchten tuch in die mitte ins leere bad legen ist bestimmt auch ne feine sache da erwischt man vielleicht gleich ein paar auf einmal! aber ich werd erstmal meine ich mach alles dicht aktion durchführen und die "chemie" in den ecken schön verteilen ;-) so bis bald
Geschrieben von Fischinspektor am 03. 06. 2007
Viecher
Also mir gehn die Viecher auch gehörig auf die Nerven. Werd jetzt mal die Öl-Tips benutzen.
Ein Tipp von mir: Benutzt nachts einfach nen Laserpointer auf`m Klo. Damit ärgert man die Viecher extrem. Sobald man die anpointet haun die meisten gleich ab. Einige bleiben allerdingsganz ruhig auf einer Stelle. Billige Laserpointer reichen auch schon. Um die Viecher auf Distanz zu halten ideal. Zum Wegziehen heb ich die damit aber leider nicht bewegt.
Geschrieben von IcheBins am 04. 06. 2007
Umsetzen der tipps
hallo, ich hab gerade alle eure tipps gegen Silberfischchen (igit) gelesen ich hab vorhin 3 stück im bad gehabt und hab jetzt zucker und backpulver verstreut so ich diese gesehen hab plus in den ritzen. Ich hab aber noch 2 fragen.
1) Wielange soll der zucker und das backpulver denn liegen bleiben?
2) Kann ich lavendelöl und oder Zitronen öl noch zusätzlich dazu stellen?
Ich will diese Tiere nicht(ich fühl mich so dreckig)
Danke LG Eklis
Geschrieben von Eklis am 05. 06. 2007
Silberfische
Hallo!
Habe die Kartoffelsache ausprobiert und muss sagen: Des hat nix gebracht!!! Habe morgens in das Kartoffelzeug reingeschaut und gehofft, dass da jetzt hunderte von den Viechern drin schlafen, aber nix...
Habe jetzt drei Köderfallen aufgestellt und zertrete sie noch dazu, wenn ich welche sehe ( und das ist im Moment noch jede Nacht der Fall). Woran erkenne ich denn überhaupt, ob die Viecher an die Köder rangehen???
Geschrieben von katrin am 05. 06. 2007
Klebedreiecke
Habe von Nexa Lotte in der Drogerie diese Klebepapiere gekauft und erstmal nur wenig gefangen. Als ich dann mal einen ganzen Abend + Nacht gar nicht zu Hause war, gab es am nächsten Morgen die Überraschung: In den Fallen hingen ca. 30 von den Viechern!
Das heißt, sie mussten ganz in Ruhe im ganz Dunklen gelassen werden.

Die Köderdöschen fand ich nicht so sinnvoll, vor allem weil die Tiere dann überall rumlagen, womöglich in ihren Verstecken.

Wohne auch in einer frisch sanierten Mietwohnung, deren Vormieter echte Schweine waren.

Frage mich, ob die Ritzen bei der Neuverfugung wirklich zugemacht werden sollten, was ist wenn die Tiere sich dann darin weiter entwickeln und alles noch mehr untergraben, und dann irgendwann wieder durchkommen, zu Tausenden?
Geschrieben von Mrn am 05. 06. 2007
eckel
ich wohne seit einem halben jahr in einen neubaugebiet das haus wurde 2000 gebaut und ich hab die eckligen viecher überall vom keller bis in das dachgeschoß die ersten nächte konnte ich da gar nicht drin schlafen ich hatte richtig albträume die würden auf mir herrum laufen u.ä.
haben auch schon etliche nachtschichten hinter uns resultat 2-3 tage ruhe und dann sind die wieder da kleine große mittel
wir haben die kartoffel methode, backpullver, köder,spray,alles ausprobiert kein erfolg es ist zum kotzen ich will hier weg aber ich denke die werde ich nie wieder los da man die bestimmt mit einem umzug mitnimmt wäre ich mal lieber bei mama geblieben so ein mist hat es einer von euch auch schon mal mit einem profi versucht fahre nämlich für 2 wochen in urlaub da könnte man die doch bestimmt vergiften vernichten wie auch immer
bitte helft mir ich halte es nicht mehr aus mit den dingern
Geschrieben von silberfisch am 10. 06. 2007
also....
ich find die Viecher irgendwie süß, also ich mein, Ekel ist schon da ein wenig, aber mir tun die irgendwie leid und die sind doch ein wenig putzig ;) so schadhaft sind ja jetzt auch nicht
Geschrieben von basti am 10. 06. 2007
Überall im Altbau
Wir haben am Wochendende eine wunderschöne Altbauwohnung bezogen. Einziger Wermutstropfen: diese Viecher!!!!!!!!!! Die Wohnung ist 150qm gross und besteht aus Ritzen und Fugen (alte Fußleisten, Parkett etc.). Die Viecher sind überall, Küche, Schlafzimmer, Wohnzimmer...Wie soll ich sie in dieser großen Wohnung bekämpfen. Abkleben würde ewig dauern, Ritzen bestreuen auch....wer kennt ein gutes Spray oder eine andere zuverlässige Falle?
Danke!!!!!!!!!
Geschrieben von nagl am 13. 06. 2007
... habe sie auch !
Hallo,

bin vor einer Woche in eine Altbauwohnung eingezogen. Die letzten Tage sah ich vereinzelt einige "Tierchen" in der Küche und im Bad krabbeln. Aber siet Montag sind die überall und besetzen meine Wohnung ! Vor 2 Tagen habe ich dann 4 von diesen Dosenködern aufgestellt, jedoch konnte ich gestern beobachten, dass sie ca. 1 cm an dieser Dose vorbeiliefen, sich nicht mal nach dem Ding umgedreht habe ! Ich sass auf dem Klo und konnte etwa 10 Stck. zählen - in einem ca. 5 m2 grossem Bad !!! die liefen und liefen und ich hab instinktiv meine Beine auf den Badewannenrand gestellt und mich so geekelt, und mich gefragt wie ich blos wieder vom Klo runter und raus aus dem Bad komme !! WIDERLICH !

Ich denke, dass sie bei mir aus der unteren Fuge bei der Badewanne rauskommen. Neu verfugen ? Geht schlecht als Frau und ich hab hier keinen der das machen könnte ! Daher wollte ich nun das ganze mit dem Zitronenzeugs ausprobieren. Frage : besprüht ihr damit euer ganzes Bad ? Wie lange lässt ihr es liegen ? Ich könnte schreien ! Die sind nun in meiner ganzen Wohnung und mich juckt es überall ! Habe das Gefühl ich bin in einem echten Ungeziefernest eingezogen und die wollen ihr Reich nun zurück erobern ! Habe gehört dass meine Vormieter da regelrecht gehaust haben ! Kein Wunder dass ich die Dinger nun an der Backe habe ... Habe noch Hoffnung, dass meine Katzen das ganze lösen können, zumindest mir dabei helfen ....
Habe gelesen, dass Zitronenöl helfen soll. Muss das ein bestimmtes sein ? Oder kann man da Zitrusöl für Duftlampen verwenden ?

Wäre froh wenn mir jemand helfen könnte, ich finde die Dinge einfach nur schrecklich !

Danke schon mal ...
Geschrieben von ich... am 13. 06. 2007
Backpulver gegen Silberfische
Ich hatte ein Backpulver / Puderzuckergemisch vor etwa 3 Wochen in die Ritzen gestreut. Ohne den geringsten Erfolg. Ich werde wohl im nächsten Schritt aufrüsten und härtere Mittel auffahren.
Geschrieben von b. am 19. 06. 2007
hilfe gegen SF....
hatte auch mal mit ner invasion der kleinen viecher zutun habe zwischen die türzargen zucker gemischt mit frischem CHILI-pulver gestreut... seit dem hat es sich ausgefischt... nie wieder ein gesehen -keine ahnung ob tot oder geflüchtet hauptsache erfolgreich....
Geschrieben von joe am 21. 06. 2007
Wer nicht kämpft, hat schon verloren
Bin vor 3 Monaten mit Frau und 3-jähriger Tochter in eine neu renovierte Wohnung in einem 25 Jahre alten Haus gezogen. In den ersten 2 Wochen nix von SF zu sehen. Dann ging's los... Erst Nacht's vereinzelt im Bad, bischen später Nachts's vereinzelt im Gang, mittlerweile Nachts sogar vereinzelt im Schlafzimmer... Hab nach der ersten Invasion gleich mal so eine chemische Keule (Falle) gekauft. OHNE ERFOLG! Dann in wirklichen MASSEN solche Klebedreiecke wie paar Berichte weiter oben schon erwähnt. Diese in jedem Raum in jeder Ecke (hinterm WC, unterm Badschrank, unterm Schuhschrank, unter Wohnzimmerschrank, unter der Couch, etc.) aufgestellt... ERGEBNIS: nach 2Tagen/Nächten kontrollierte ich die Fallen. 90% der "Gefangenen" gingen mir im Bad in die Falle, der Rest verteilt über die ganze Wohnung. Danach hatte ich für 4 Wochen Ruhe... Doch das war die Ruhe vor dem großen Sturm. Die haben sich anscheinend neu formiert um nun gegen uns Sturm zu laufen. Als wir heute Nacht um (02:00
) heim gekommen sind, wollte meine Frau die Wohnung erst nicht betreten. Das Empfangskomitee bestand aus ca 30!!! SF auf 10m² Gang (sozusagen jeder Schritt ein Treffer). Wir werden morgen früh für gewisse Zeit zu den Grpßeltern ziehen und die komplette Wohnung dem Kammerjäger überlassen. Selbst wenn ich mir einen Anwalt nehmen muss... DEN SCHEISS soll die Vermieterin bezahlen (oder es gibt ab sofort Mietkürzung). Uns würde nämlich (leider nur mündlich) bestätigt, dass es kein Ungeziefer Problem gibt (haben extra nachgefragt). Bevor ich nun zu Bett gehe, werde ich noch meine letzten 7 Fallen aufstellen und bischen Klebeband verteilen sowie eine Zucker-Backpulver-Chili-Mischung anfertigen und die in die einzelnen Ritzen streuen! Bin ja mal gespannt was dass wird! Viel Spaß beim Kämpfen, Axel P.s: Wer nicht kämpft, hat schon verloren! ;-)
Geschrieben von Axel74 am 23. 06. 2007
Silberfische in WC
Hallo, ich habe Silberfische im WC, weis aber nicht voher sie kommen können, griechen diese aus der Toilette raus. Bitte um Hilfe, danke :-)
Geschrieben von Florian am 24. 06. 2007
HILFE
Hallo ich habe sie überall und unser haus ist nicht feucht habe auch schon sämtliche methoden ausprobiert
kann mir einer sagen was es kostet wenn man den kammerjäger kommen läßt und ob es überhaupt sinn hat ihn kommen zu laßen
hat da jemand erfahrungen
bitte helft mir ich halte es mit diesen dingern nicht mehr aus habe nachts immer das gefühl die krabeln auf mir habe voll die albträume
BITTE UM HILFE
Geschrieben von fischchen am 25. 06. 2007
Silberfisch
Hallo,
erst mal bin ich ziemlich froh, daß man mit diesem Problem nicht alleine dasteht. Aber was machen?? Alle Methoden sind nicht wirklich erfolgreich. Schön wäre zu erfahren ob der Mensch der zur Oma zieht Erfolg hat und was der Kammerjäger anstellt!! Ich finde sie auch nur ekelig und wir haben sie leider auch überall!! Ich kämpfe mit!!!! :-))
Viele Grüße
Geschrieben von Silberfischchen am 02. 07. 2007
Attacke!!!
Hab die kleinen Plagen immer Nachts abgeklatscht was aber immer nur ein paar Tage Ruhe brachte.
Genervt hab ich dann zum Angriff geblasen und 2 Dosen Paral Raid (Wirkstoff aus Chrysanthemenblüten) gekauft.
Hab in allen Zimmern eine "Fussbodenleiste" mit dem Zeug gezogen.
Eine Woche wirken lassen (killt die Vieher auch nach einer Woche noch), den Boden dann gewischt und noch 2 Mal wiederholt das ganze.
Und ich muss sagen das Zeug wirkt und zwar nachhaltig.
Bei mir krabbelt schon seit Monaten nix mehr.....!!!
Geschrieben von Jean am 03. 07. 2007
Wetter
So, nach 2 Tagen mit Honigfallen und Klebefallen ist der Erfolg mit den Klebef. eindeutig besser und es ist ekelig...wo sind die überall...Es regnet bei uns auch schon super lange..das Wetter ist einfach schuld!!
Liebes Fischchen...ich kann dich so gut verstehen!! Auch ich habe dieses Gefühl und obwohl sie ja nichts tun seh ich lieber eine Spinne und bringe sie in den Garten . Aber Silberfische...Geht gar-nicht!!!!Ja, Jean dann fahre ich gleich wieder los und probiere es mit Paral Raid...ich mache alles!!!!
Geschrieben von Silberfischchen am 04. 07. 2007
Ekelig
Hallo leute ; habe echte probleme mit silberfischen bin vor 3 wochen in einer 3 raum wohnung gezogen und habe anfangs vereinzelt die fische gefunden ABER gestern abend Lief doch einer über meine dicke im bett. das haus hier is uralt und besesteht fast nur aus holz ( typisch für norwegen )ÜBERALL ritzen. versuche den kart trick . Frage geht auch zitronen saft ? !
Bianca
Geschrieben von Bianca am 07. 07. 2007
Auch eine Lösung...
Hi,

hatte auch einige im Haus. Das bedeutete Arbeit: Hab alle Fussleisten abgebaut, die Fischchen kamen mir gleich entgegen und fielen direkt aus der Wand. Kein Wunder, in allen Räumen waren hinter der Fussleiste Fugen und Risse, der Putz war kaputt, das beste Nest für die. Die Ritzen mit dem Hammer grosszügig vergrößern, wer will kann dann mit Bekämpfungsspray einnebeln, dann neu verputzen (kein Gips, richtigen Putz dafür nehmen). Aufpassen, wenn da eine feuchte Stelle ist, den Vermieter informieren, ist ja in seinem Interesse wen die Wand nass sein sollte. Alle anderen Stellen wie Laminat/Parkett, Fliesen und Abflüsse mit Silikon neu abdichten (nehmt hierbei nicht das billige für 2€, das taugt nicht). Das ganze versperrte für die Viecher den Weg ins Haus, in der Wand müssen die dann wohl verhungern. Wichtig: Alle Räume so behandeln, sonst wandern die bei durchgehenden Rissen ins Nebenzimmer. Wie gesagt, das heisst einiges an Arbeit aber die Sache so zu bekämpfen als Nachts mal welche der "umherwanderenden" einzufangen ist doch effektiver. Ich hab seitdem kein Fischlein mehr gesehen...
Michi
Geschrieben von Michi am 09. 07. 2007
Die Silberfische muss man an der Wurzel bekämpfen
Ich sehe das auch so wie Michi. Ohne dass man die Versteckmöglichkeiten verschließt hat man nur vorübergehend eine Chance. Feuchtigkeit wenn vorhanden und Ritze beseitigen.
Geschrieben von kati am 09. 07. 2007
Silberfische
Ja ich weiß daß, das viel arbeit is aber wie schon geschrieben ich wohne in ein mehrfamilien haus und die wände bestehen zu 70 % aus holz hab ich da überhaupt ne chance wenn nicht alle miter mitziehen und das selbe machen .
. Bianca
Geschrieben von bianca am 10. 07. 2007
Ekelsilberfische!
Hallo,
habe seit einigen Monaten Silberfische, das komische:
Mir ist es erst aufgefallen seitdem ich keinen Kater mehr habe.
Hab mich auch gewundert, wieso mein Kater Nachts am liebsten im Badezimmer oder in der Küche saß.
Jetzt kann ichs mir denken:
SILBERFISCHE!
Ich hatte bis dahin nie Probleme weil er sie wahrscheinlich alle gegessen hat, wenn er sie sah.
Er aß auch immer Spinnen, Fliegen usw....
Ich glaub er war die beste Lösung ;).
Hat jemand noch weitere Tips wie man sie bekämpfen kann ohne dass man großartig mit den in Berührung kommt ? :/ Sie sind echt ekelhaft!!!!
Geschrieben von Lena am 10. 07. 2007
Schlafzimmer - Brauche Hilfe
Hallo, danke schon mal im voraus an die Tipps, hoffe sie helfen.
Ich habte letzte Nacht eines dieses kleinen Tierchen in meinem Schlafzimmer gesichtet.
Ich war schockiert. Mein Zimmer ist eigtl. mit 2 Fenstern ausgestattet die auch fast immer auf "kipp" sind.
Habe Teppich im Schlafzimmer und habe eines dieser Tierchen auf der Fensterbank kriechen sehen. Ich wollte mal um eure Hilfe bitten und fragen was ihr so in meiner Situation machen würdet. Kommen sie vllt. durch die Fenster rein? Weil wirklich ritzen habe ich auch nicht. Vllt. hinter Fußleisten oder der gleichen könnten sie sein. Bitte nennt mir all eure Tipps und Erfahrungen und vllt. hat einer ja einen änlichen Fall. Ich danke schon einmal.

LF André
Geschrieben von André am 13. 07. 2007
silberfische im schlafzimmer
ich drehe durch....ich hab ne ganze horde silberfische im schlafzimmer.....nachts krabbeln sie überall!! sogar im bett hatte ich sie schon.
ich bekomme sie einfach nicht weg! die kommen immer wieder.
die sind sooo eklig.
ich werde jetzt mal den tip mit der kartoffel probieren.ich hoffe es klappt.!!
Geschrieben von leni am 14. 07. 2007
SF
hach! ist das beruhigend zu sehen, dass es noch andere menschen gibt, die wohl oder übelst mit den silberfischen zu tun haben. ich habe diese dinger in der küche. ich vermute die verstecken sich in den randritzen jdf hab ich sie dort hinhuschen sehen. ich werd mich mal an die 1:1 zucker backpulvermischung machen und schauen, ob es eas hilft... und ja: die dinger kann man von mal zu mal an der wand finden, hab schon spekuliert, dass sie nachts die krümel von meinem esstisch verzehren --- allein der gedanke ist schon ziemlich erschreckend...
Geschrieben von LX am 15. 07. 2007
Kammerjäger!!!
Hallo zusammen,
auch bei mir im Altbau ist jedes der 7 Zimmer befallen. Es ist zum verzweifeln. Nachdem ich mit Sicherheit über 100 Viecher mit Blattanex (Bayer Spezial Insektenspray) erlegt habe, in dem ich vor den Fußleisten alles eingesprüht habe, sehe ich trotzdem immer noch welche, sogar an der Decke. Da es sich um eine Mietwohnung mit Parkett und alten Türrahmen und wunderschönen alten Fußleisten handelt, darf ich natürlich die nicht alle runterreissen und alles neu machen, wie Jean vorgeschlagen hat. Das könnte man als Mieter auch nie bezahlen. Wir haben uns jetzt mit dem Vermieter geeinigt, einen Kammerjäger zu beauftragen. Der war auch schon da und hat in jeden Raum 3-5 Klebefallen gestellt, die auch schon Erfolg hatten. Jetzt kommt er ca. 2-3 mal im Abstand von 2 wochen und sprüht alle Leisten mit einem Spezialmittel aus. Ich hoffe, das bringt dann die erwünschte Erlösung. Auch euch viel Erfolg!!!
Geschrieben von CHE am 16. 07. 2007
Kammerjäger
was kostet so ein kammerjäger habe nämlich eigentum und müste es selber bezahlen
und wo kriege ich diesen salmiaggeist her
und der kartoffel trick hilft nicht habe es schon ausprobiert nicht ein silberfisch damit erledigt
Geschrieben von SILBERFISCH am 16. 07. 2007
Sie sind wieder da
Hallo,
ich hatte dieses Silberfisch Problem vor zwei Jahren. Zuerst sind sie im Badezimmer und anschließend im Schlafzimmer aufgetaucht. Um einzelne Exemplare zu erledigen habe ich Haarspray benutzt, das bremst sie schlagartig und die Reste kann man mit Toiletenpapier wegwischen. Um das Getier komplett auszurotten habe ich Baygon-Köderdosen gekauft. Die waren sehr wirkungsvoll. Nach dem aufstellen ist erstmal nichts passiert, aber nach ca. vier Tagen haben die Döschen ein wahres Massaker unter den Silberfischen angerichtet. Wobei ich dazu allerdings sagen muß das ich 16 Stück aufgestellt hatte. Gleichzeitig habe ich auch sämtliche Ritzen und Fugen im Bad mit Silikon abgedichtet, insbesondere die Übergänge zu den Schächten der Heizungsrohre. Kurios war allerdings das ich nie auch nur ein einziges Silberfischen in der Küche oder im Wohnzimmer gesehen habe. Das sind nämlich die Räume in denen ich Rauche. Nikotin mögen sie scheinbar auch nicht.

Aber nun nach zwei Jahren sind sie wieder da. Ich denke mir das ihr Auftreten auch durch das feuchtwarme Klima das zZt herrscht begünstigt wird.
Zeit wieder auf die Jagd zu gehen.
Zuerst stelle ich mal eine ganze Batterie Köderdosen auf und gleichzeitig werde ich mal die Zucker/Backpulver Kombination testen.

Ich wünsche euch viel Erfolg
Geschrieben von Hans am 17. 07. 2007
Silberfische
Hallo!
Ich hatte einmal einen Silberfisch im Bett, als ich schlafen gehen wollte flitzte er auf meinem Laken herum! Total widerlich und immer mal wieder habe ich Silberfische in der Nacht entdeckt wie sie auf meinem Teppich herumwuselten. Was mich aber auch nicht sonderlich verwundert, da mein Zimmer schon sehr alt ist und Ritzen unter den Fugen sind... ich werde auf jedenfall mal ein paar Tipps hiervon ausprobieren :). Auf jedenfall kann ich mir sicher sein, das es wohl nicht an mangelnder Hygiene im Raum handelt, dass diese abscheulichen Viecher aus ihren Ritzen kriechen.

MFG.
Geschrieben von Jennifer am 17. 07. 2007
Silberfische
Hallo zusammen, der Kammerjäger war heute morgen da und ist einmal die Wohnung rundum mit einem Spray abgegangen. Alle Fußleisten sind jetzt besprüht. Nächste Woche kommt er wieder. Ob er alle erwischt, kann er nicht sagen, davon ist eher nicht auszugehen, aber ein Großteil wahrscheinlich schon. Kostenpunkt 100 eur pro Sprühaktion. Aber wenn man bedenkt, dass Insektenspray schon 15 eur pro Dose kostet und man für 150qm doch 3 Dosen braucht, dann lohnt sich diese Investition, hoffe ich. Bei uns zahlts der Vermieter glücklicherweise. Danach werde ich auch diese Baygon-Dosen aufstellen. Hans, wo gibt es die? Danke!
Geschrieben von che am 17. 07. 2007
Licht über Nacht anlassen
Hallo. Da sich bei uns die ekligen Dingchen erst zeigen, wenn man nachts einen Raum betritt (und beim Einschalten des Lichts schnell verschwinden wollen), lasse ich, so lange ich sie nicht sicher bekämpft habe, über Nacht ein kleines Licht brennen (vor allem, wenn Gäste da sind). Zumindest zeigen sie sich dann nicht. Dazu reicht schon ein kleines Notlicht, das man in eine Steckdose stecken kann.

Ich werde den Tipp mit dem doppelseitigen Klebeband ausprobieren, nehme aber einseitiges und fixiere es leicht an den beiden Enden (wegen der Klebespuren auf dem Boden). Zusätzlich werde ich etwas Honig und/oder dieses Backpulver-/Zucker-Gemisch ausprobieren. Ich berichte später ...

P.S.: Die sehr, sehr vielen Einträge mit "Was tun ...?" helfen uns allen nicht viel weiter. Bitte lest die vorhergehenden Kommentare und Tipps, probiert sie aus und teilt diesem Forum eure Erfahrungen mit. Das hilft uns allen viel weiter.
Geschrieben von Nachtwandler am 19. 07. 2007
Fischli
Wir haben auch einen kleinen ZOO und wir möchten die Fischlis nicht noch füttern also nu die Frage. Sterben die Fischlis von dem Backpulvergemisch ( platzen oder so ) oder jag ich sie damit nur wie wilde wutz durchs Haus
Gruß Tom
Geschrieben von Tom am 19. 07. 2007
es hilft alles nicht
alles was ich hier gelesen habe habe ich auch ausprobiert aber ohne jeglichen erfolg außer für ein paar tage
das mit dem ritzen bearbeiten glaub ich nicht die dinger sind sehr schlau die finden sich schon ein weg
würde gerne erfahren was es mit dem kammerjäger auf sich hat hat da schon einer erfolg mit gehabt?
und ich glaube bei mir kommen die dinger von draußen wohne direkt an einen naturschutzgebiet kann das sein ???????????? und schlitzen haben wir auch keine haben alles komplet renoviert ich kann mir nicht erklären wo die weg kommen
warte auf antwort
Geschrieben von sandra am 21. 07. 2007
silberfisch zu 99% beseitigen mit fast garantie.
guten morgen,
esist 3.15uhr und ich hatte das problem vor einigen tagen auch aber nur im bad und auf den zwei toiletten.
erkundigt habe ich mich bei niemanden wie man die fische los wir.
eines abend auf dem gäste wc kam mir die idee.
ich habe sämtliche ritzen und öffnungen mit transparent wie farbigem silikon zu gemacht ( natürlich schön sauber ).
ich denke auch das dieser essig geruch diese fische killt aber wie gesagt es ist jetzt fast 4 wochen her und bis heut ist noch keiner unterwegs.
also ab zur bauma und kauft euch ne tube, viel glück.
mihael.
Geschrieben von mihael am 23. 07. 2007
Silberfische
Hallo, bin auch vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen. Nachdem alles eingeräumt war kam die Truppe Silberfische. ca. 30 - 50 pro Tag. Überall, Bad, Küche, Wohnzimmer und Diele. Chemische Mittel aus`m Baumarkt und Köderdosen brachten nicht den Erfolg. Dann der Kammerjäger. Er hat alle Ritzen und Fußleisten eingesprüht und die Wohnung ausgenebelt. Stinkt fürchterlich und alles ist mit einer Fettschicht überzogen. 6 Stunden darf man nicht rein. Dann alles putzen. Tausende Leichen und die Hoffnung das Ruhe ist. Eine Woche wars auch dann gings wieder los. Nach zwei Wochen erneuter Kammerjägereinsatz. Das gleiche wieder. Es sind zwar weniger geworden auber ich finde immer noch pro Tag so bis 10 Stück. Kammerjäger kostet ein Heidengeld und ist auch nur bedingt zu empfehlen. Wer weiß das Mittel gegen die Dinger?????
Geschrieben von Manfred am 23. 07. 2007
Gute Erfolge
So nun zweiter Versuch meinen Tipp zu schreiben:

Nachdem auch wir von den Fischchen besucht werden - ca. 6 Jahre ging alles gut - habe ich, nach Durchlesen Eurer Einträge, folgende Schritte eingeleitet
Zunächst einmal, denke ich 3 Ursachen
gefunden zu haben:
1) der feuchte Frühsommer - sie kamen & blieben
2) das Wischen hinterlässt Feuchtigkeit in den Ritzen/Bodenleisten etc., da sammelt sich dann auch der Schmutz aus den Wischwasser und Staub & zack haben die Fiecher ihr Schlaraffenland
3) der Futterplatz der Katzen, nebst Wasserplatz, Katzenklo dient auch als Nahrungsquelle für hungrige Fischchen

Die Bekämpfung mit zu streuendem Gift (BORAX) kommt nicht in Frage. Also der erste Versuch mit Köderboxen. Wir nahmen die Marke CELAFLOR - es interessieren sich eingentlich nur die Katzen dafür - nicht die Silberfische & hier wirds gefährlich, der Hersteller beschreibt auch die Möglichkeit des Senkrechtaufhängens: nach wenigen Tagen tropft das Gift heraus - Danke dafür!!
Die Fiecher fett zu füttern mit Kartoffeln etc. Naja - warten die wirklich bis ich sie morgens einsammle oder gehen sie schon vorab in ihre lauschigen dunklen Ritzen und vergnügen sich dort und bringen anschließend ihren Kindern bei, wo die dicken Happen liegen???

Ich habe den Tipp mit den Zitronen versucht:
Zunächst habe ich Zitronenbackaroma von RUF (Pflanzenöl & Aroma) mit dem Borstenpinsel in den Ritzen eingebürstet - die Fiecher meiden diese Bereiche & die Katzen stört es nicht.
Da ich aber nicht die ganze Wohnfläche verölen möchte probiere ich alternativ seit einiger Zeit die Citroessenz von SURAL. Jeden Abend wische ich damit den Futterplatz nach. Da ich sowieso dort putzen muss - sonst kommen noch ganz andere Besucher - igitt, ist das wenig Mehraufwand.
Als Erfolg kann ich vermelden: Es werden stetig weniger Fiecher & HURRA seit Tagen sichte ich keine Fischbabies mehr!!!
Wir werden nun konsequent unsere Bad- & Bodenreiniger auf Zitrusdüfte umstellen oder sie mit diesen versetzen.
Dass ich überhaupt noch noch Fiecher finde, erklärt sich mir durch das mühsame Auffinden aller Silberfischbungalows. Ich jage noch weiter & werde nach und nach alle aufspüren.
Gruß, die unermüdliche Silberfischjägerin
Geschrieben von silberfischjägerin am 23. 07. 2007
der schien trügt
Hallo ertsmal, ich habe mir hier mal alles durchgelesen und freue mich das ich nicht der einzieg bin mit diesem Problem.
ich wohne jetzt das dritte Jahr in meiner Wohnung und Kämpfe seit anfang an mit diesen Biestern. Die erste Zeit habe ich sie geduldet, ich fand die fiecher nicht so dramatisch, wegen 2-3... mein gott...
vor einem halben Jahr wurde mir das Maß aber zu hoch, die dinger tummelten sich dutzender weise in den ecken, Hauptsächlich Bad.
Ich habe den vorteil, meine vormieterin hat das Bad komplett mit Latexfarbe gestrichen, was die Wände wasserresitent macht. Mein Bad ist auch ziemlich klein, reicht grade mal so für die Badewanne.
Also habe ich mich mit meine Duschbrause bewaffnet, die tür geschlossen, die steckdose abgeklebt und das licht ausgeschalted und habe eine Wasser-Spritz-Orgie vom Feinsten gemacht, eine Sauerei wie man sie nur aus dem Fernsehn kennt. Nichts... absolut garncihts ist trocken geblieben, was für eine sauerei sage ich euch.
Die erfolge wahren vielversprechend, die viecher sind im Toten zustand dem Gulli hinzugeflossen und verschwanten. Diese Aktion habe ich zwei tage später vorsichtshalber noch einmal wiederholt.

Ich hatte eine ganze woche lang ruhe, nicht ein einziges Vieh is mir unter die Augen gekommen... doch dann wahren sie auf einmal wieder da. es wahren nur weniger, aber sie wahren wieder da.

Dann habe ich mich auf die suche gemacht... und habe sie Gefunden: Ihre Babys! Die dinger sind sauklien, rund und leicht orange. Kaum einen milimeter groß.

Ihr müsst nicht nach den großen suchen, sondern nach den kleinen! Die tummeln sich massenweise rum, man sieht sie nur wenn man sehr nahe ran geht.
Geschrieben von kriese am 23. 07. 2007
kammerjäger und co
Auch ich melde mich heute nochmal zu Wort....der Kammerjäger war wie gesagt vor knapp 2 Wochen da und kommt morgen früh wieder. Glücklicherweise zahlt die Vermieterin die Aktion von ca. 100€. Ich habe auch das Gefühl, die fische sind weniger geworden. Allerdings sichte ich seit 2 Tagen wieder jeden Abend einige Gesellen. Unsere Wohnung ist ja wie gesagt sehr gross, 150qm Altbau, da kommt Silikon etc. nicht in Frage. Danke für den Tipp mit den Zitronenreinigern. Wo finde ich diese Citroessenz von sural und wie benutzt man sie? Pur? Finde ich sie bei den Reinigern oder Nahrungsmitteln? Ich werde damit nachdem der Kammerjäger fertig ist, auch die Fussleisten einpinseln und ebenfalls auf Zitrusreiniger umstellen. Irgendwie muss man die Viecher doch loswerden und ihre Nahrungsquellen kann man nicht abschaffen. Die Viecher überleben mehrere Monate ohne Nahrung!
Geschrieben von che am 26. 07. 2007
siberfisch
Hallo, habe alles gelesen u. bin schon ganz durcheinander vom hin- und her was hilft, ausprobiert werden sollte und doch wieder nicht.
bei manch geschilderten geschichte platzte ich los vor lachen,.. scheint stoff für filme zu enthalten..
EINE frage zu den kleinen Fischlis rund um die Matratze. hatte das schon früher mal und jetzt wieder.
kann es sein, dass sie nur an der matratze sind? (sind eher so baby-grössen) oder seh ich sie einfach nur da und andernorts haben sie sich schon zurückgezogen, wenn ich einen raum bei licht betrete.
jedenfalls sah ich nie eine sonst irgendwo - nur um die matratze herum...
?
Und, wichtiger: können die in die matratze eindringen, bzw. die eier dort weiter hineinlegen, sodass die sozusagen verpestet ist und nie mehr zu retten??
wie reinigt man so ne matratze davon? nur auf stärkster einstellung staubsaugen oder mit zitronenöl einreiben oder gar an die brütende sonne stellen??


dank für ne antwort,
Geschrieben von Tatjana am 26. 07. 2007
Silberfischchen
Hallo Zusammen!
Erst mal super Eure Beiträge und Tipps !
Wir sind vor 5 Jahren in eine neu gebaute Maisonett- Wohnung gezogen.
Laminat und Steinplatten zieren unsere Böden, Teppiche (keine Spannteppiche) haben wir nur im Kinderzimmer und in der Unteren Etage zwei kleine. Die Ficher sind in der ganzen Wohnung!!!! Sowohl im Eingangsbereich wie in der ersten Etage und im oberen Stock, sie sind überall!! Wo ich sie mit Sicherheit immer treffe: im Zeitungsständer und in der Schmutzwäsche…. Habe mir schon Wäsche-Körbe gekauft, die schwer zu „erklettern“ sind wirkt aber nix!!! Und das ekligste ist, wir haben an den Türen und im Bad Kleider- Stangen, Leute die Ficher krabbeln an der Wand hoch und machen sich’s dann in der Kleidung bequem!! Hab mein Kleid mal mit einem geteilt…. :-O !! Und was mache ich nun jeden Morgen? Wenn ich eine Hose oder so anziehen will, schüttle ich sie immer wie eine Irre um sicher zu gehen dass sich da keiner dieser Kraxler drin versteckt!!!...
Wir haben uns sogar einen Trockner gekauft !!!! Leute für 300.- CHF werden wohl so 200 Euro sein…. Das Ding füllt sich literweise mit Wasser aber die Tierchen werden nicht weniger…. Nur der Strom verbrauch steigt und heiss ist es dann auch immer …. Vor allem jetzt im Sommer sehr unangenehme Sache :(
Ich werde dann wohl mal einpaar von euren Tipps ausprobieren…. Lavendelöl hat bei uns jedenfalls nicht gewirkt…. Aber vielleicht sind die Schweizer-Silberfische ja „anders“ und die Köder werden nicht mahl angeschaut :-( …… aber den Tipp mit dem Backpulver werde ich als erstes versuchen, denn bei Ameisen wirkt das gut und die sind ja auch nicht grad dumm…von -wegen sie essen dann den Zucker und nicht das Pulver ;-)
Noch etwas für alle Leidensgenossen!!! Seid froh dass ihr Silberfischchen habt und nicht „BETTWANZEN“ die haben nämlich Kollegen von uns und die sind noch viel schlimmer!!!! Ekeliger und „die“ krabbeln jede Nacht zu einem ins Bett (was Silberfischchen eigentlich nicht machen) und laben sich genüsslich an unseren Armen und Beinen !!!! iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiigittttttttttttt !!!!!!!!!!
Geschrieben von Silberfisch-Hotel ! am 26. 07. 2007
Fischi
Wie ich sehe geht es vielen wie mir... Bin vor zwei Monaten in eine 3-Zimmer Wohnung im 7-Stock gezogen mit der Hoffnung hier kein Ungeziefer zu haben (die kommen doch nicht in den 7-Stock?!?!?I) ja ja eben wohl. Habe vorher in einer kleinen, muffigen und feuchten Wohnung gewohnt, Wände waren nass usw. Ich hatte Kellerasseln, Schimmel ... aber keine Silberfischchen, wieso den jetzt... An der Feuchtigkeit liegt es sicher nicht. Ihre Futterquelle kann ich nicht entfernen, da die Futterquelle auch zugleich die Futterquelle meiner Katzen ist, super.
Würde ja gerne den Versuch mit der Kartoffel starten aber ich mach mir Sorgen , nicht das ich die Viecher des ganzen Hochhauses anlocke und ich in meiner Wohnung eine Zucht habe... Bisher habe ich nie mehr als zehn getroffen und meistens nur an den Futternäpfen meiner Katzen (da haben sie ja immer was zu essen)
Ich denke in so nem großen Haus bringt es nicht viel wenn ich hier alleine versuche die Viecher zu killen, da müssten alle mitziehen und das wird schwer...
Werd nun erstmal den Teppich in meinem Abstellraum entfernen dann haben die es nicht mehr ganz so einfach...
Wünscht mir Glück!!! Auf in den Kampf!
Geschrieben von Silberfisch Opfer am 26. 07. 2007
Die überleben uns alle
Ersteinmal möchte ich mich für die vielen Tips bedanken die hier so drin stehen. Ich schöpfe neuen Mut. Seit zwei Monaten sind wir in den Club der SF-Geplagten eingetreten (obwohl wir uns nie eine Mitgliedschaft erfragt haben). Die Köderdosen zeigen leider keine Wirkung; und die Dinger lachen sich ins Fäustchen."Die überleben uns alle"; ich habe zwar allabendlich viele auf meine Trefferliste setzen können, aber ich denke das reicht nicht annähern. Daher bin ich heut in den Baumarkt habe 20 Tuben Silikon und zwei Dosen Raid besorgt, mein Backpulver mißbraucht und werde dieses Wochenende zum Angriff blasen. Wenn´s funktioniert hat, werde ich mich nochmal melden und mich bei den Tip-Gebern bedanken. Bis dahin wünsche ich allen "Mitgliedern" des SF-Clubs - durchhalten und weitermachen.
Geschrieben von Patriotin gegen Silberfisch am 26. 07. 2007
Silberfisch
Hallo. Danke für die tollen Tips hier. Also ich habe immer nachts in meinem Badezimmer einen einzelnen Fisch rum laufen. Hau mit einem Schuh drauf und am nächsten Tag ist schon wieder einer da.

Das beste ist: Die können SPRINGEN!!!!! Ich habe echt gedacht ich seh nicht richtig. Wir haben Fließen im Bad und der Fisch springt auf meine Matte.... Also ich muss gleich unbedingt in den Baumarkt und diese Viecher heute Nacht erledigen...
Geschrieben von Sarah am 28. 07. 2007
interessanter bericht
Hallo!!! Habe da was gefunden aber wie man sie los wird weiß ich auch nicht!!!
Silber- und Ofenfischchen (Lepisma saccharina Ssp.)

Größe: ca. 8-13 mm, sie besitzen lange, gegliederte Geißelantennen, einen deutlich verbreiterten Brustabschnitt und weisen einen nach hinten sich verjüngenden Hinterleib, dessen 3 borstenartige Fortsätze das Körperende weit überragen, auf.
Farbe: silbergrau gefärbt.

Lichtscheue, flügellose, flinke Insekten.

Vorkommen / Herkunft:
Entwicklung bei Zimmertemperatur etwa 1 Jahr, gesamte Lebensdauer 2 Jahre. Fortpflanzungsfähige Exemplare häuten sich und wachsen ständig.
Da ihr Vorkommen an Feuchtigkeit und wenig Wärme gebunden ist, findet man sie oft in Speisekammern, Badezimmein, Küchen, Waschküchen, Abstellkammern, schlecht ausgetrockneten Neubauten, Schiffen u. a.

Nahrung:
Vorwiegend kohlenhydratreiche Stoffe, wie Zuckerwaren, Kleister und Klebstoffe. Auch gestärkte Textilien, Kunstfasergewebe, Lederwaren, Bucheinbände. Selbst tote Insekten oder auch die eigenen Exuvien (abgestreifte Haut) werden von ihnen nicht verschmäht.
Sie sind jedoch in der Lage, über einen Zeitraum von mehreren Monaten zu hungern,
ohne dabei Schaden zu nehmen.

Schäden:
U. a. schädigen sie durch ihren Schabe- und Lochfraß. Besonders gefährdet sind dabei Briefmarkensammlungen.
Geschrieben von mary am 28. 07. 2007
die bekommt man nie weg!
ich glaube das bringt alles nix! weil es gibt einfach zu viele ... aba ich glaube nich das die viecher nachts auf uns rumkrabbeln weil sie feuchte umgebungen mögen! und wir menschen haben eine körperwärme und die silberfische mögen das ganz und garnicht =)
Geschrieben von Sebastian am 28. 07. 2007
habe angstttttt
Mein Freund hat heute morgen im Bad so ein teil entdeckt unter seiner Badetasche. Ich krieg die Krise! Bin eh so empfindlich was krabbeltiere und Würmer angeht, und jetzt sowas. Hatte ich ech noch nie.
Kann es sein, das es auch nur ein einzelnes ist?
Ich kaufe mir nachher gleich im Drogeriemarkt so Mittel, am besten das ganze Regal, hauptsache ich muss nie eines zu gesicht bekommen.
Muss auch alles ausräumen und putzen... evlt. hilft das auch? mhhhhhh

hab echt angst ich hab so ein ekelgefühl wenn ich nur daran denke. werde nie wieder ohne Schuhe laufen :-(
Geschrieben von Jenni am 30. 07. 2007
Blattanex Spezialspray
Das hilft zumindest einige Wochen.
Geschrieben von Fischli am 02. 08. 2007
doppeltes klebeband hilf nicht!
ich habe das mit dem klebeband ausprobiert wo die beiden seiten kleben und das ist echt was fürm a****... ein abend guck ich da war so ein vieh dann hab ich es da hingescheucht mit ein stück papier und das vieh läuft ganz cool darüber... da hab ich auch gedacht sch**** .. naja ..
Geschrieben von Sebastian am 03. 08. 2007
alle weg...... juhu
Also ich glaube das Silberfischle war ein Einzelfall. Habe seitdem nie wieder eines gesehen... evl. hat es sich verlaufen? Ich hoffe es :-)
Ansonsten hab ich gleich danach mein ganzes Bad geputzt und so Klebewürfel aufgestellt gibts beim Drogeriemarkt. War aber keines drin.

Gruß
Jenni
Geschrieben von Jenni am 06. 08. 2007
Silberfische bekämpfen
Hallo, also ich habe das Problem seit ich umgezogen bin, habe dann herrausgefunden das es in meiner Wohnung mal ein Wasserschaden gab. es ist schwer die Viecher loszuwerden. Habe bis auf Salmiak schon alles probiert -Half nicht wirklich , habe dann eine Falle für Silberfische mit Lokstoff gekauft(Aeroxon-Silberfischen-Köderdose)Riecht ekelig hilft aber super, Raum für Raum immer weniger Fische. Die Dose gibt es bei Kaufland.
Geschrieben von Tanja am 08. 08. 2007
Silberfische
HALLO DAMEN und HERREN

ich wolte sie fragen ob ich die silberfische in meinem bad los bekomme. weil ich habe noch hir zu hause zwei hauskazen und die essen die tiere ist das gesund oder nicht. wen nicht kan man da gegen was machen??? hofe ich doch mal und bekomt man die auch weg in meinem bad. weil in zwichen sind es so fiele die sind fast über all in der wohnung ferteilt auch in der küche und das finde ich egelig. ich würde mich ser freuen wen sie mir helfen würden und gehen die eigentlich auch auf betten weil mein bett ist ser klein. kommen die dort hoch. ich hoffe doch mal nicht. das was erst mal ich freuem mich wen ich rat fon ihnen bekomme. lg KleineMaus8803@web.de
Geschrieben von JESSICA am 11. 08. 2007
Klebeband mit Honig
Hallo allen Gepeinigten,

ich habe also das Klebeband mit Honig ausprobiert, es half nichts (siehe meinen Eintrag vom 19.07. mit dem Betreff "Licht über Nacht anlassen"). Allerdings sind wir auch nicht mit *so* vielen SF geplagt wie so manch anderer. Bei uns ist es nicht einmal einer pro Abend.

Das jedoch, was die Schweizer Kollegen (Silberfischchen, Silberfisch-Hotel, 26.07.07) mit dem Wäschetrockner gemacht haben, erscheint mir ungeeignet. Auch wir haben in einem Badezimmer einen Wäschetrockner. Wenn der denn mal läuft, ist immer das Fenster offen. Denn die Viecher lieben nun einmal Feuchtigkeit; und die erzeugt eben der Wäschetrockner.

Der Zitrusreiniger erscheint mir als eine Möglichkeit, die Sauberkeit zu erhöhen. Wir werden das probieren ...
Geschrieben von Nachtwandler am 16. 08. 2007
papiervisje
HI truttelbär
fand deine theorie ganz interessant bei uns ist es auch der fall das wir sie überall haben und wir haben ehrlich alles ausprobiert außer salmiakwasser und hier nochmal die frage wo kann ich salmiakwasser kaufen und es half alles nicht vielleicht ist es weil es keine silberfische sind .
könnte ich die dinger haben weil wir in der nähe vom naturschutzgebiet wohnen ich denke die kommen von draußen weil ich auch schon welche in der garage gesehen habe und ich denke wir werden die auch nie los

deshalb WO KANN ICH SALMIAKWASSER KAUFEN?????????
Geschrieben von ute am 19. 08. 2007
Silberfische
Also in meiner Wohnung wurde letztes Jahr alles neu gemacht. Neue Wasserleitungen etc. und ich habe trotzdem diese unangenehmen Gäste. An manchen Tagen geht es und an Anderen komme ich in die Küche und sie rennen im Haufen über den Fußboden.Sie sammeln sich unter meinem Spülschrank aber wie gesagt feucht ist da nichts......ich kann es mir nicht erklären...im Bad sind sie selten, ab und an verirrt sich auch mal einer in den Flur aber überwiegend sind sie in der Küche versammelt.
Geschrieben von Godawska am 20. 08. 2007
Köderdosen
Hallo
Ich habe mir vom Schädlingsbekämpfer Köderdosen geben lassen.Sind von Bayer und ich muß feststellen es hat schon was gebracht...freu
Der nette Mann hat mir noch den tipp gegeben die Fußleisten abzumachen und mit dem Fön die ritzen auszupusten. Das habe ich allerdings noch nicht getan aber wenn sie wieder kommen dann werde ich das :-)
Geschrieben von Mary am 21. 08. 2007
Silberfische
hallo also ich bin 15 wenn ich diese Viescher sehe hole ich immer gerne haarspray dann verecken sie sofort.. naja jedenfalls als ich heute zur schule gehen wollte bin ich zähne putzen habe ich zwei von denen gesehen.Ich und meine Eltern probieren alles aus Köderfallen Kartoffel ich stelle euch dann eine Liste ins Netzt mit den Ergebnissen was wirkvoll ist und nicht meine e-mail andresse wer fragen zur liste kann mich anmailen schreibe schnell zurück
Geschrieben von Dominik am 24. 08. 2007
Wie sterben die
Hallo! Also ich habe ja eine wahrscheinlich eher belächelnswerte Frage: wie sterben die Silberfischchen eigentlich in ihrer Nexa Lotte-Falle? (Diese Dreiecke zum aufstellen) Kleben die da nur fest und verhungern oder sterben die gleich an irgendwelchen Stoffen? Weil eigentlich finde ich Silberfischchen ganz süß, aber in meinem Bad tummeln sich mittlerweile ganze Großfamilien... jetzt zerquetsch ich die festgeklebten immer zusätzlich, weil ich nicht will, dass sie stunden- oder tagelang sterben. Zerquetsch ich eh bereits tote Silberfischchen?
Geschrieben von Julia am 28. 08. 2007
Silberfisch
Hallo, hatte erst nur riesige Probleme mit "Berlin-Käfern" (Trogoderma angustum)in meiner Altbauwohnung.
Nur nach Entfernung des Parketts und ca. 4 Tonnen Kies darunter war vorerst eine Ruhe. Nur noch ein einzigster kam nach ein paar Tagen. Durch Zufall bekam ich zu diesem Zeitpunkt einen ISDN-Anschluß und versuchte das NTBA unter dem Zimmertürstock zu legen, wobei mir ein Ziegelstein im Wege war, der dort nur lose herumlag. Das war Ihr Nest, die waren da drinnen. Nun ist anscheinend eine Ruhe, keine mehr gesehen. Aber heute entdeckte mein Kater an der Wand einen Silberfisch, diesen zerlegte ich, da er nach oben flüchten wollte.

Wo kommt der her? Ein Einzeltier, oder werden noch mehrere folgen? Was kann ich da noch machen, der Sachschaden und die Abbaumaßnahmen wegen den Berlinkäfern war schon sehr hoch. Und massiver Einsatz von Insektensprays hat bei den Berlinkäfer nur für ca. 4 Tage genutzt.

Wem geht es ähnlich?
Geschrieben von Matthias am 29. 08. 2007
meine erfahrung mit silberfische
Das jeder oder überall silberfische zu sehen sind ist FALSCH!Bin 32 Jahre alt und besuchte mehrere länder.Habe in alten sowie moderne Wohnungen gewohnt. Seit ich aber vor 2 Jahren meine jetzige wohnung habe, sah ich zum ersten mal silberfische!
Bekämpft habe ich die mit allem Mögliche wie Backpulver/Zucker (total schwachsinnige idee), Borax, einsammeln mit kartoffel/gips etc..! Nichts hat was gebracht. Am wenigstens die schwachsinnige idee mit backpulver!
Am meisten konnte ich einfangen indem ich auf die jagd ging. Nahm den staubsauger und suchte nach diesen viechern. pro abend killte ich so meine 10 bis sogar 60 silberfische!!

Warum ich die nicht haben will in meiner Wohnung?
Die sind eklig, machen meine Bücher kaputt, Meine Fotos werden zerstört etc...!

Ich überlege mir, profesionelle hilfe zu holen! ich will diese viecher eliminieren koste was es wolle!! Die haben mir schon genug Bücher kaputt gefressen....
Geschrieben von marc am 07. 09. 2007
hilfe!!!
hallo!
wir haben unmengen von silberfischen in der küche! habe nun den tipp mit Zitronen-haushaltsreiniger gelesen, werde das gleich testen. und danach werde ich schälchen mit salmiak-wasser reinstellen und die küche 24 stunden nicht betreten. meint ihr denn, das hilft? am montag kommt unsere neue küche, bis dahin will ich diese biester los sein! mein freund hat sich jetzt mit salmiak und borax eingedeckt. am besten, ich benutze alles und mach dann sämtliche ritzen mit silikon zu. Oder? was meint ihr denn dazu?
Geschrieben von tina am 07. 09. 2007
salmiakwasser
So, ganz viele von euch fragen, wo man Salmiakwasser herbekommt. Wir haben das ganz einfach gemacht, sind in den Drogeriemarkt Müller gegangen und haben es dort gekauft. Ein normaler Drogeriemarkt müsste das auch haben, aber der Müller hat es auf jeden Fall!
Geschrieben von tina am 07. 09. 2007
feuchte Räume
Meine Mama hat mir da noch so einen Tip für bzw gegen feuchte Räume gegeben: Es soll einen Raum-Entfeuchter geben. Das is wohl ne Kiste, wo ne Art Streu drin is, welches das Wasser aus Räumen saugt. Dieses Streu is extra verpackt und kann im ganzen aus der kiste kerausgenommen werden. Das muss man dann je nach wasser, alle 1 bis 2 wochen auswechseln, trocknen lassen und wieder reinlegen in die kiste. werd ich mir nun kaufen, kann ja dann meine erfahrung damit hier erzählen. :-) finde ich dann doch geschickter, wie einen heizofen oder gar den Fön, um wasser aus Räumen rauszukriegen.
Liebe Grüße aus Pirmasens :-)
Geschrieben von tina am 07. 09. 2007
Meine Erfahrungen mit Klebefallen
Als wir in die neue Wohnung gezogen sind, haben wir ziemlich viele Silberfische gefunden. Weil ich die sehr ekelig finde, habe ich mir sofort Klebefallen geholt und insgesamt 10 Stück aufgestellt. Beim Nachsehen am nächsten Morgen ist mir fast schlecht geworden. Im schlimmsten Fall sind 30 von den Dingern kleben geblieben. Also kann man aber sagen, das die Fallen funktionieren. Nach ein paar Tagen sind deutlich weniger neu gefangen wurden, vermutlich geht die Population zurück. Gut an den Klebefallen ist auch, dass man erkennen kann, wie viele wo in der Wohnung rumlaufen.

Haben dann aber trotzdem noch von einem Profi Giftfallen aufstellen lassen, insgesamt 4 pro 15 Quadratmeter. Zahlt der Vermieter. Jetzt nach einigen Tagen finde ich immer noch Silberfische und ich kann nicht sagen, ob die Giftfallen überhaupt helfen.

Nächste Woche werde ich zur Kontrolle nochmal Klebefallen aufstellen.
Habe Bayer die Blattanex Silberfischchen Falle verwendet.
Geschrieben von Hunold am 09. 09. 2007
Silberfischchen oder papiervisje? – Das ist hier die Frage!
Wir sind letztes Jahr in ein niederländisches Haus umgezogen und als wir beim Renovieren die Fußbodenleisten abgenommen haben, wimmelte es nur so dahinter von den silbrigen Fischchen. Anfänglich dachten wir, mit viel Putzen und alle Löcher zuschmieren wäre es getan, war leider nicht so. Köderdosen und Honigfallen haben bisher noch nichts gefruchtet. Komisch fanden wir aber, dass bei uns die Viecher (zwar nicht in Massen), aber stattdessen in allen (!) Räumen zu finden sind, wo es doch immer heißt, das Silberfischchen zum Leben unbedingt auch Feuchtigkeit brauchen.

Bis wir eines Tages in der niederl. Zeitung lasen: Papiervisje in opmars! Biologen von Universität Amsterdam haben vor ein paar Jahren herausgefunden, dass es neben dem Silberfischchen und dem Ofenfischen noch ein drittes Fischchen gibt. Dem haben sie den Namen „papiervisje“ gegeben, weil es mit Vorliebe Papier frisst. (Lateinisch: Ctenolepisma longicaudata) Wird meistens mit dem Silberfischchen verwechselt, da es fast genauso aussieht (nur unter dem Mikroskop sieht man Unterschiede): Grau glänzend, wird beim Zerdrücken silbrig, bis 2 cm groß, kann 8 Jahre alt werden, lange Fühler.

Es ist schwieriger als das Silberfischchen zu bekämpfen, da es bezüglich seiner Lebensbedingungen einen großen Toleranzbereich hat. Das Papierfischen verträgt auch längere Zeit Trockenheit, Kälte oder warme Temperaturen. Ideal ist das ganz normale Wohnklima, bei 22 Grad aufwärts reifen auch die Eier. Sie fressen Süßmehl, Zucker und v.a. Zellulose, d.h. Pappkarton, vor allem Wellpappe, Bücher und Zeitungen, Bücherrücken, Leimeinbände, Tapeten, Tapetenkleister, Briefmarkenalben, Fotoalben, Kunstseide, Baumwolle, Leinen. Können aber auch ein Jahr ohne Nahrung überleben.

Meistens wurden sie mal unbemerkt in die Wohnung eingeschleppt mit befallenen Sachen. Deshalb sollte man alle Bücher aus der Bibliothek und vom Flohmarkt ausschütteln und Kartons, vor allem die aus Wellpappe, sich genauer anschauen, bevor man sie mit ins Haus nimmt. Und im Haus nicht auf dem Speicher oder an anderen ruhigen, dunklen, warmen Flecken Bücher lagern. Alles ab in dicht verschließbare Plastikdosen. Altpapier nicht lange liegen lassen.

Ich denke, wir haben es bei uns mit dem papiervisje zu tun. Wenn ich mal zwei, drei Tage lang eine Zeitung auf dem Boden liegen lasse und hebe sie dann wieder hoch, dann sitzt da im Augenblick mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit so ein Biest drunter. Es würde mich aber wundern, wenn es in Deutschland keine Papierfischchen gäbe! Es hat sich hier nur in der Wissenschaft und bei den Schädlingsbekämpfern noch nicht herumgesprochen. Also vielleicht haben es einige von euch eher mit diesem Tier zu tun als mit dem Silberfisch!

Googelt mal unter „papiervisje“, unter „Ctenolepisma longicaudata“ oder unter „grey silverfish“, dann kommt man auch auf amerikanische und australische Seiten.

http://nl.wikipedia.org/wiki/Papiervisje
http://www.uva.nl/actueel/object.cfm?objectID=238321D3-C519-4F8F-
88CCA5ACEA82655A
http://www.kad.nl/?pid=Insecten655
http://extension.missouri.edu/explore/agguides/pests/g07376.htm
http://www.infochembio.ethz.ch/links/zool_insekt_silberfisch.html

Aber wie man sie garantiert wieder losbekommt, das wissen wir immer noch nicht. Der Kampf geht weiter! Hat jemand eine Idee?
Geschrieben von Truttelbär am 11. 09. 2007
Klebefalle
Ich möchte gern meine Frage wiederholen: sterben die Fischchen in der Falle, weil sie festkleben, oder auf schnellere Weise?
Geschrieben von Julia am 11. 09. 2007
Klebefalle
Die Silberfische bleiben in der Klebefalle kleben. Wie schnell die sterben weiß ich nicht, aber es gibt kein Chemikalien oder etwas anderes das den Tod schneller herbei führt. Sie verhungern oder der Klebstoff ansich wirkt eventuell etwas beschleunigend als Kontakt- oder Atemwegsgift.
Geschrieben von Thorsten am 11. 09. 2007
Keine einsame Kämpferin
Hallo, erstmal möchte ich mich bei der Bemerkung anschließen, dass ich nicht gedacht hätte, dass es so viele Leute mit Silberfischen-Probleme gibt! Jetzt fühl ich mich nicht mehr allein in meinem Kampf und weiß, dass es dort draußen noch mehr Verzweifelte gibt.

Irgendwie finde ich die kleinen Dinger "bewundernswert". Die sind so klein und verursachen solche Probleme und passen sich wunderbar an alles an - was mir natürlich gleichzeitig auch Angst macht! Bei uns hat es mit den Silberfischen vor etwa einem halben Jahr so richtig angefangen. Seltsamerweise genau dann, als ich zwei Köderfallen (von Globol) aufgestellt habe! Schön, dass sie die Fischchen anlocken, nur töten sollten sie sie vielleicht auch. Ich hatte vorher einzelne Silberfischchen im Klo gefunden, aber jetzt sind sie nicht mehr nur im Klo oder im Bad. Sie wagen sich in mein Schlafzimmer, wo sie sich unter meinen Klamotten verstecken. Ich achte schon immer darauf, dass nichts am Boden liegt oder sich gegen die Wand lehnt, wo sie sich verstecken können. Aber hier in einem Beitrag habe ich gelesen, dass sie auch so in Kleidung gehen. Urrg! DAmit haben sie einen Hasspunkt mehr, wobei das eigentlich nicht mehr zu steigern ist, seitdem ich sie in meiner Küche gesichtet habe! Seitdem bin ich im Krieg! Ich hasse es normalerweise Insekten zu zerdrücken, aber diese Hemmung hab ich total verloren. Sobald ich sie sehe nehme ich alles mögliche was zur Hand ist und zerdrücke sie - mittlerweile auch nur ein Taschentuch --brr. Denn die sind wirklich flott & die können richtig groß werden! Ich wollte mich etwas genauer über sie informieren, hab´s aber dann sein lassen als ich ihr mögliches Alter etc gelesen habe. Naja, wir wohnen in einer Mietwohnung in Spanien und die Luftfeuchtigkeit ist etwas hoch und es hat meist 25 Grad. Toll - beste Bedingungen nicht nur für uns! Wir haben auch in der ganzen Wohnung gemusterte Bodenfliesen, wo man die Viecher nicht richtig sehen kann, aber mittlerweile habe ich ein Auge dafür. Ich möchte aber nicht wissen, wie viele es dort eigentlich gibt. Ich kann auch bestätigen, dass sie die Wände hochkrabbeln und sich an die Decke setzen. Mein Ekel wurde durch Hassgefühle ersetzt, denn ob Meisterwerk der Natur oder nicht: nicht in meiner Wohnung und die Küche ist sowieso Sperrzone!! Den Trick mit dem Zitronenduft oder -öl werde ich ausprobieren, denn zu der Zeit als wir noch keine Fischchen hatten, hatte ich einen Bodenreiniger der nach Pinie gerochen hat. Stinkendes Zeug, aber damals gab´s keine Fischchen! Der duftneutrale Reiniger ist wohl zu sanft. Oder am besten kaufe ich mir einer dieser Chlor-Keulen-Reiniger die sie hier in Spanien gehen Kakerlaken etc verwenden (die haben wir zum Glück nicht!!!). Die wissen schon warum... Ritzen zukleben geht in unserer Wohnung fast nicht, denn obwohl es eine Neubauwohnung ist, gibt es hier fast überall Ritzen.
Ich vermute, die Viecher werden nie ganz aus unserer Wohnung verschwinden, aber zumindest kann ich sie dezimieren und ich kann nur empfehlen: wenn ihr eines in eurer Wohnung seht: sofort töten oder aus dem Fenster werfen etc, egal ob es das erste ist, das ihr seht oder nicht. Zuviel Sympathie kann fatal sein, wie sich bei mir gezeigt hat. Bei einem bleibt es dann nämlich nicht. Da ich eigentlich auch kein Fan von Chemie bin, sind Spinnen bei mir (nicht erst seitdem) willkommen - natürlich nur bis zu einem bestimmten Limit. (Töten kann ich diese zum Beispiel nicht.)
Naja, ich wünsche euch/uns allen viel Glück bei der Bekämpfung, viel Durchhaltevermögen und dass jeder das richtige Mittelchen findet.

Saludos,
Brigitte

P.S.Hmm, wäre interessant zu wissen, ob spanische Silberfischchen andere Vorlieben haben als deutsche ;)
Geschrieben von Brigitte am 21. 09. 2007
Fischfang
HAllo - auch ich bin überrascht, da ich dachte nur wir sind betroffen -das schon über Jahre. Denke auch egal ob Neu- oder Altbau. Unser ganzes Haus ist seid Bau 1994 befallen. Mein Mann, der das Haus als Bauunternehmer selber gebaut hat, ist der Meinung, das wir uns die Viecher schon mit dem Dämmmaterial für die Fußbodenheizung reingeholt haben. Hier haben sie ein optimales Klima und finden ihren Weg vom Keller bis in den Dachboden. Weiterhin bevorzugen sie auch Leerrohre für spätere Leitungen. Wir haben alles versucht von natürlichen Sachen über chemische Keule bis hin zum Ignorieren.
Aber sie sitzen überall, sogar im Büro in den Ordnern, in den Fotoalben und natürlich hinter allen möglichen Leisten. Abdichten hilft eine Weile, aber glaubt mir, sie lieben Acryl und Silikon, den dort ist genug Stärke drin.
Für mich gibt es im Moment nur die Summe von allem: Einsprühen, abkleben und mit Zitrusreiniger mit ein wenig Chlor wischen.
Immer vom tiefsten Raum des Hauses über Tage nach oben vorarbeiten, den sie flüchten ja vor dem Geruch und suchen dann ihren Weg nach oben. Deshalb ist auch nicht unüblich das sie an den Wänden rumkrabbeln. Trotz intensivster Suche, ein Nest habe ich noch nie entdeckt.

Machmal bekomme ich eine totale Wut und dann denk ich mir wieder "Laß sie doch" aber dann nerven die Überreste an den Wänden von den "Mordopfern" , da es einfach Spuren hinterlässt.
Interessant war der Hinweis mit dem Kater, evt. sollten wir darüber nachdenken uns ein richtiges Haustier zuzulegen und damit unsere anderen Tausend vertreiben.
Auf ein Neues.
Geschrieben von Dentinger am 24. 09. 2007
Mittel gegen Silberfische im Badezimmer
Hallo zusammen!
Nachdem ich jetzt über mehrere Wochen die "Situationsberichte" hier lese, muß ich doch auch mal meinen "Senf" dazugeben. Erstmal bin ich froh, nicht alleine dazustehen. Auch ich habe seit meinem Einzug in ein ca. 8 Jahre altes Haus mit Silberfischen zu kämpfen. Meine Wohnung stand über mehrere Monate hinweg leer, und damals habe ich noch naiverweise angenommen, diese Viecher durch Heizen-Lüften-Putzen schon wegzubekommen. Weit gefehlt! Jetzt wohne ich bereits 1 1/2 Jahre in dieser Wohnung, und trotz meiner 3-köpfigen Katzen-WG (@dentinger: auch das nützt nur bedingt!) habe ich die Population nicht wirklich verringert. Klar sind die Miezen hinter den Fischchen her, aber der Jagderfolg ist mäßig. Vermutlich gibt es einfach zuviele! Letztens habe ich nachts einen Fisch erwischt, wie er mit einem Mini-Bröckchen Katzenfutter im Maul (oder in den Vorderfüßen???) in meiner Küche rumlief. *Kreisch* Hamstern die etwa Nahrungsmittel??? Auf alle Fälle habe ich jetzt so langsam die Nase richtig voll. Putzen und Spühen hat nichts genutzt, die Giftfallen, für teures Geld gekauft (und wegen der Katzen auch nur bedingt aufstellbar), lassen sie einfach kalt und zertreten kann man sie ja nun auch nicht alle. Ich habe jetzt "zentnerweise" Blattanex Klebefallen geordert. Bin mal auf den Erfolg gespannt.
Liebe Grüße an alle Geplagten.
Geschrieben von Tierfreund am 28. 09. 2007
silberfischchen
jetzt wohne ich ca 14 tage in meiner neuen wohnung, ist wirklich alles sauber aber die fischchen kommen jetzt... es liegen auch keine essen-reste oder krümmel rum, ich weiss aber das die vormieter recht dreckschweine waren und wahrscheinlich nicht viel geputzt haben und jetzt hab ich die dinger - grrr-- ich hoffe das eure tips mir helfen werden... Ich werde heute zur BayWa gehen und gleich die Chemiekeule holen. Ich werde berichten wie das zeug anschlägt... Euch allen viel erfolg
Geschrieben von die verzweifelte am 01. 10. 2007
Ich werde noch wahnsinnig!!
hallo! Also bei einigen Kommentaren hier konnte ich mir die Lachanfälle echt nicht verkneifen, obwohl es mich irgendwie beruhigt zu wissen das ich nicht alleine bin mit der Invasion der Silberfische. Ich wohne erst seit 3 Monaten in meiner ersten eigenen Wohnung und diese Ungeziefer plage besteht hier Anscheinend schon seit Jahren nur hat mir das kein Schwein gesagt. Die Hausverwaltung ist sowie
so ein wenig nachlässig und man muss Wochen auf eine Reaktion von denen Warten. Was mich jetzt interessiert, mir wurde absichtlich vorenthalten dass Silberfische die Wohnungen im gesamten Dachgeschoss hier eingenommen haben, wie sieht das rechtlich gesehen mit den Kosten aus die ich wöchentlich zur Bekämpfung aufwenden muss? UND kann ich tatsächlich auf eine Mietkürzung bestehen? Der Kammerjäger hat mir gesagt ich solle öfters heizen, was für mich ja schon mal zu höheren Nebenkosten führen würde.- Kennt sich da jemand aus? Es ist doch alles zum Verzweifeln, die Viecher lassen sich einfach nicht aurotten. LG
Geschrieben von Sara am 17. 10. 2007
noch ein paar tipps
Hallo! Noch ein paar Tipps. Ich habe gelesen dass einige den Silberfischen per Staubsauger den Kampf ansagen …keine gute Idee. Ich habe das auch ne Zeit lang gemacht und die haben sich in der Abstellkammer in der ich meinen Staubsauger immer verstaue, rasend schnell vermehrt. Ist ja auch ein Schlaraffenland für diese Viecher -im Staubsaugerbeutel. Besser: ERST zermatschen und DANN aufsaugen. Anbei ich benutze das Ungezieferspray von NexaLotte, ist schweineteuer (ca. 6,00 EUR für 500ml) und super schnell leer (hält ca. 2Wochen bei mir), aber eine sehr gute Waffe für die evt. Nachtpatrouille. Drei mal drauf sprühen- tot. Außerdem versprühe ich dieses Spray immer dort wo ich die Silberfische am häufigsten entdecke … hinter meinem Bett und das meiner Tochter, an den Heizkörperrohren, in allen erdenklichen Nischen, vor die Eingangstür (diese Biester besuchen einen nämlich auch gerne aus den Nachbarswohnungen- hab schon Köderfallen im Hausflur gelegt).
Ist euch eigentlich schon aufgefallen das es unterschiedlichen Arten von diesen Dingern gibt? Also diese großen Schwarzen mit Fühler sind natürlich am ekligsten, aber ich habe auch noch genau die selben in weiß entdeckt, Die kommen jedoch nicht so häufig vor und ich entdecke die meistens unter dem Wäschekorb oder halt in der Nähe von Textilen, meistens in Begleitschutz von den großen Schwarzen. Ob das Männchen (schwarz)und Weibchen (weiß) sind?
So hab ich noch was vergessen …? Ja, immer Stöpsel aufn Ausguss tun. Hab mal gelesen dass man vorher heißes Wasser ins Abflussrohr schütten soll, wird mir aber mit der Zeit zu teuer vom Wasserverbrauch. Das mit dem Zitronenöl hat bei mir auch nicht geklappt, mir ist sogar schlecht davon geworden, weil ich es übermäßig in der Wohnung verteilt hatte. Ich weiß nicht ob es wirklich was bringt aber ich habe mir diesen Duftstecker von AmbiPur mit Lavendelduft fürs Bad gekauft. Der Stecker ist auch super teuer und der Duft wenn man ihn auf volle Pulle dreht schnell leer, aber ich habe irgendwie das Gefühle das es weniger sind. Anbei, ich hasse Lavendeldüfte, das erinnert mich immer an Omas Kleiderschrank. Was man nicht alles für den Haussegen tut… Backpulver-Zucker-Gemisch hat auch nicht wirklich funktioniert und macht einen heiden Dreck wenn man nicht aufpasst. Jaaaa, und Köderfallen … DAVON muss man schon gaaaanz viele kaufen damit es was bringt. Und wenn es ganz schlimm ist, Kammerjäger rufen. Aber der kann auch nur den schlimmsten Schub ausrotten, in den Griff bekommt man die Viecher nur wenn man kontinuierlich gegen sie ankämpft. Und mit in den Griff bekommen meine ich nicht dass sie dann auch verschwunden sind. Die sind nämlich nicht tot zu kriegen. Okay das war´s erst einmal. Liebe Grüße und gutes Gelingen!!
Geschrieben von Sara am 17. 10. 2007
mmmmmmh fein
hallo zusammen. bin 16 jahre alt und eine krabbelfiecher-hasserin...bin gerade am arbeiten(das heisst ich sollte eigentlich arbeiten*g*).heute morgen als ich mich nach dem frühstück noch eine kurze zeit auf das bett setzte musste ich beinahe kotzen..ein solcher sf kam unter meiner kommode,in der ich u.a meine ganze unterwäsche etc.verstaue,hervor..einfach so ohne zu fragen;)ich wurde dann schon wütend weil ich ein paar tage zuvor so ein teil im badezimmer entdeckt habe(im toilettenpapier bzw in der rolle)..ich nahm meinen hausschuh und erschlug dieses eklige ding...danach wartete ich ca noch eine halbe minute und schaute ob noch mehrere hervorkommen..ich dachte mir dass wenn ich vielleicht den toten liegen lasse solange ich noch wartete bis die andern evt kommen,dass dann noch mehrere kommen(klingt doof..is aber so=))also ich wartete ca eine halbe minute..als ich schon fast aufgegeben habe hatten die schweine endlich mut gefasst und kame unter mienem bett hervor,ca 7 stk....ich zerschlug alles und es kamen noch mehr hinter der heizung hervor..dass nahm ich den staubsauger und saugte alle auf...vielleicht war es nur zufall dass dann plötzlich mehrere kamen,vielleicht wollten sie aber auch dem toten zur hilfe eilen!!hehe---ist evt noch ein weiterer tipp...ich probiere noch mehrere komische,ausgefallene sachen aus...


lg=)
Geschrieben von Cindy am 24. 10. 2007
Meiner Meinung nach...
...hilft es nur, wenn man mehrere maßnahmen gleichzeitig einleitet. empfehlen kann ich köderdosen (nicht nur 1-2 sondern in jede ecke!), lüften und reinigen (also entfernen von haaren usw). abdichten von ritzen kann sicher auch nicht schaden.

zudem vielleicht mal eine woche die wohnung verlassen, damit die viecher sich "sicher" fühlen und die maßnahmen auch greifen können. von einem auf den anderen tag wird das wahrscheinlich eh nix...

problematisch wird es nur wenn man haustiere/kinder hat...dann sollte man beim gifteinsatz wirklich aufpassen
Geschrieben von Jojo am 25. 10. 2007
Nachtrag
Hi,

hab bereits im Juli meinen Tipp hier abgegeben (Geschrieben von Michi am 09. 07. 2007),kann dazu nur sagen:
Wirklich kein einziger Fisch hat das überlebt, ich wäre nun fast schon froh mal einen zu finden. Nehmt kein Gift o.ä., das hilft nur sekundär, sondern renoviert, netto ist das günstiger als andauernd die Mittel zu kaufen.
Viel erfolg!
Geschrieben von Michi am 26. 10. 2007
Jaaaaaaaaaaaaaa alle weg!
halli hallo alle zusammen!ich bin überglücklich!ich habe am 24.10. geschrieben dass ich die, welche ich sah, kaputt geschlagen habe!!ich habe dann am abend eine schale mit essig gefüllt und neben mein bett euf den boden gestellt..die schale liess ich dann 3 tage stehen!!bis jetzt sah ich gar keinen mehr!!vielleicht ist es zufall oder ich habs echt geschafft!!!probiert doch das auch mal!

grüsse aus der schweiz!!
Geschrieben von Cindy am 29. 10. 2007
solche ekeligen fiecher!!|
also diese fiecher sinnd so etwas vin ekelig ich bin 14 jahre alt ich hatte mal einen an der wand neben meinen bett gedsehn und ab den tag kann ich auch nicht mehr wenn uich schlafe kontakt mit der wand haben , immer wenn ich aufwache muss ich auf diese wand schauen und ich ekelige mich so was von insekten diese viecher sinn so ekelig heut zu tage sehe ich sie überall ich bin froh das ich nicht die einzigste bin die , diese fiecher hatt ich bitte um HILFEE!!! ich habe angst das sie auf mir rumkrabbeln un in mein bett reinkrichen. bevor ich schlafen gehge kontrolliere ich jede ecke jede lücke in meinen zimmer die fugen von minen fliesen an der wan waren nicht gefüllt ,aber nach dem wir es mit silikon gefüllt haben hat es auch nichts genützt un ich habe einmal diese klebefallen soclhe dreiecke un soclhe fallen in die diese viecher rein gehen nützen nichts ich trau mich auch nicht miha diese fallen anzuschauen eeeeeklig
Geschrieben von insekt hasserin am 01. 11. 2007
Umzug, danach Ruhe?
Hallo ihr lieben,

ich ziehe von einer Silberfischchen befallenen Wohnung in eine neue.
Bitte bitte sagt mir dass die paar die sich in den Umzugskartons versteckt haben in der neuen Wohnung aussterben....
BIIIITTTTEEEEE

Vielen Dank für eure Antworten.

Chudanem
Geschrieben von Chudanem am 12. 11. 2007
Erfolgreiches Mittel gegen Silberfische gefunden
Nachdem ich viele Sachen ausprobiert habe: Klebefallen mit Null Erfolg, Köderdosen mit Null Erfolg, Irgendwelche Paste ohne Erfolg und noch weitere Sachen hat jetzt eine chemische Keule durchschlagenden Erfolg gehabt. Ich hatte wirklich massiv Probleme, da haben sich schon 20 und mehr herum getrollt und es ist kein einziger mehr da. Im Baumarkt habe ich Neudorff Permanent Ungeziefer Spray gekauft und jetzt ist Ruhe. Das Spray wurde in die Ritzen gesprüht. Teilweise konnte man am nächsten Tag leblose Silberfische herumliegen sehen. Es ist mit Sicherheit nicht harmlos und wahrscheinlich nicht gesund, aber es hat zu 100% ohne Kammerjäger geholfen.
Geschrieben von eva am 12. 11. 2007
Neudorff Permanent ist die Lösung
Ich habe auch das gleiche Problem gehabt im Bad und jetzt sind die Monster mit dem Neudorff Permanent alle Tod ,ich habe direkt in den Ritze rein gesprüht und habe gesehen wie die raus kamen einer nach dem anderen,sie lagen Paar Sekund später alle Tod,das werde ich jetzt oft machen,am besten Nacht bevor man schlafen geht.
Geschrieben von San am 05. 12. 2007
nachhaltiger Erfolg!!!!
Hallo, hier mein Langzeiterfolg!
Im Bericht vom 23.07. schrieb ich von unserer Methode, auf Reinigungsmittel mit Cirtusgerüchen umzusteigen. Die brisanten Fugen haben wir wiederholt mit Citrusessenz von Sural (erhältlich im Supermarkt neben der Essigessenz)eingerieben - Nachteil, es hinterläßt nach dem Trocknen einen weißlichen Belag. Ansonsten half das sehr gut. Nach einiger Zeit haben wir - als keine Fischchen mehr kamen - die Fugen mit Silikon abgedichtet und wir haben tatsächlich seit dem Sommer Ruhe & das obwohl die Katzen natürlich immer noch Dreck machen & unsere Putzfrau immer noch zum sehr feuchten Wischen neigt. Euch allen hoffe, ich hiermit geholfen zu haben.
Gruß & schöne Weihnachtszeit
Geschrieben von silberfischjägerin am 19. 12. 2007
Krankheiten?
Was hier noch gar nicht angesprochen wurde, ob die Viecher ähnlich wie Kakerlaken auch Krankheitserreger übertragen können. Weiss jemand etwas darüber? Habe zwar noch nichts gelesen, wäre aber eine wichtige Information.

Ich selbst habe zwar noch kein "Massenproblem" mit den Dingern (erst 5 Stück verteilt über 4 Wochen gesehen), aber sollten Sie was übertragen können, würde ich trotz dieser geringen Zahl schon fast zum Kammerjäger tendieren.
Geschrieben von Flori am 03. 01. 2008
genervt!!!!!!!!!!
immer wenn ich abends aufs klo gehen muss ich aufpassen das ich auf diese viecher nicht drauf trette... die laufen schon gar nicht mehr weg vor mir und das macht mir angst.... eine frage hab ich noch... wenn ich jetzt honig auslege gehen diese fische denn dahin und bleiben kleben oder wie läuft das??????
Geschrieben von moni am 05. 01. 2008
Sie werden sterben!
Sehr interessante und witzige Berichte die ihr hier schreibt ;-)
Naja, ich hab hin und wieder morgens wenn ich mein Bad betrete und das Licht anknipse das selbe Problem wie ihr. Aber nicht so viele, sehe immer nur einen oder maximal zwei wegrennen. Hab dann nie was passendes zum töten und stell Deofläschchen auf die Viecher. Nach ein paar Stunden sind sie dann vertrocknet. Habe jetzt auch das Backpulver ausgelegt und eine geriebene Kartoffel. Bin ja mal gespannt wien Flitzebogen ob das was bringt!! Naja, ich werde weiter berichten ;)
Geschrieben von Nina am 06. 01. 2008
Richtiges Lüften
Hallo!

Tja, ich wäre nicht hier, wenn ich unsere kleinen Freunde (Als Kind fand ich sie richtig süß - das waren doch die "Vorgänger" der Goldfische, oder?) nicht auch entdeckt hätte...
Danke für die vielen Tipps! Da ich erst insgesamt 3 oder so entdeckt habe (einer davon allerdings in der Küche auf der Spüle in der Nähe meines gerade zerteilten Apfels...), werde ich mich erst mal auf das putzen mit mehr oder weniger wohlriechenden Substanzen (Zitrone, Essig) verlegen.
Von mir noch eine eher allgemeine Ergänzung: Auch wenn nicht alle Silberfische Feuchtigkeit benötigen, um sich wohl zu fühlen, ist richtiges Lüften grundsätzlich ein Thema. Das Fenster dauernd gekippt zu haben ist eher falsches Lüften! Das Bundesministerium für Verkehr-, Bau- und Wohnungswesen hat dazu unter:
Bundesministerium eine Broschüre im Netz abgelegt. Eine schöne kurze Zusammenfassung liegt beim Immobilienscout: Immobilienscout24.de
Grob gesagt sollte einer Stoßlüftung (mehrmals täglich ca. 5 Minuten die Fenster vollständig öffnen) der Vorzug gegeben werden.
Liebe Grüße & schenkt Euren Fischchen was Schönes zu Weihnachten ;-)

Anmerkung Redaktion:
Auch auf Praktische-Tipps.de gibt es eine Anleitung: Richtig Lüften
Geschrieben von Lüfti am 07. 01. 2008
Nix gebracht
Also das Kartoffelzeug und das Backpulver bringen mal gar nix. Naja, vielleicht sind ja auch gar keine mehr da. Bis dann
Geschrieben von Nina am 07. 01. 2008
Vorsicht bei chemischen Keulen
Ich habe zwar auch die Erfahrung gemacht, dass eigentlich nur eine massive Artellerie von Bayer-SF-EX zumindest zeitweise gegen die Plagegeister hilft, aber man sollte sich hier den Angaben und Tips des Herstellers wirklich beugen. Das Zeug sprüht man mit einem extra Aufsatz (wie ein Strohhalm) gezielt unter die Fußleisten und in sonstige Undichtigkeiten/Fugen/Risse etc.
Danach muss man unbedingt lange durchlüften. Selbst dann bleibt ein unangenehmer Geruch noch lange in den Räumen, der bei mir auch nach Wochen noch zu massiven Kopfschmerzen geführt hat (ich hatte aber auch mein Schlafzimmer intensiv ausgeräuchert). Die Viecher kommen wirklich reihenweise aus ihren Verstecken, geben aber dann direkt den Löffel ab.
Meine Erfahrung ist, dass es nichts mit Sauberkeit zu tun hat, sondern wie auch in anderen Beiträgen hier schon erwähnt, werden die ersten Spuren meist bereits beim Hausbau mit Bausubstanzen reingeschleust. Bin in den letzten Jahren öfters umgezogen und ob Alt- oder Neubau spielt für den Befall auch keine Rolle. Wohne jetzt in einer Wohnung Baujahr 2001 und habe vereinzelt Fischchen rumlaufen (in allen Zimmern). Vermutlich ist die Feuchtigkeit des Schwimmbades unter meiner Wohnung verantwortlich, vielleicht aber auch nicht. Behelfe mich z.Zt. mit Köderdosen, da sind die aber inzwischen auch schon immun gegen und werde es jetzt mal mit einem Citrusreiniger versuchen. Bericht folgt. Allen Betroffenen viel Glück und Geduld. Wir dürfen uns von so einem Geschöpf nicht unterkriegen lassen - Attacke!!!
Geschrieben von Piranha am 08. 01. 2008
.........Lösung!
Hallo! Ich hatte auch diese kleinen, häßlichen und ungemein ekligen Viecher. Hatte hier im Forum nach Hilfe gesucht und gefunden! Gemäß der bisherigen Eintragungen hilft eigentlich fast nix! Ich hab einfach auch zur Chemikeule gegriffen und alle Scheuerleisten und Schlupflöcher eingesprüht. Ebenfalls die angenommenen Laufwege. Das Zeug, NEUDORFF Pemanent "Ungeziefer-Frei", ist farblos und fast geruchsneutral. Es wird mittels Sprührohr aufgetragen, ganz einfach! Als Kontrolle hab ich einfach diese Klebefalle von Nexa Lotte aufgestellt. Seit einer Woche hat sich keins dieser Viecher mehr in einer meiner Fallen verlaufen! F U N K T I O N I E R T
Geschrieben von Terminator am 13. 01. 2008
Bitte um Hilfe....
Also ich wohne seit ca. 2 Wochen in meiner neuen Wohnung in der nun vereinzelt Silberfische auftreten...vor meinem Einzug stand die Wohnung einige Zeit leer (ständige Kipplüftung...niedrige Temperaturen)...kann mir jemand sagen ob ich vielleicht die Silberfische „mitgebracht“ habe oder es an der Wohnung liegt??? Tauchen vermehrt in der Küche auf, anscheint hinter der lockeren Fliesensockelleiste/Fußleiste. In der alten Wohnung herrschte eine hohe Luftfeuchtigkeit jedoch waren keine Silberfische vorhanden zumindest sind sie mir nicht aufgefallen. Küche habe ich beim Umzug mitgenommen...

Habe bereits Honig aufgestellt und Backpulver/Zucker in hinter den Leisten verteilt...heute morgen waren jedoch noch ein/zwei da und der Honig unberührt...

Kann mir jemand sagen wo ich (Geschäft/Laden/Markt) am besten chemische Mittel gegen Silberfische finde und welche Mittel gut sind? Am Besten sollten Sie natürlich nicht gesundheitsgefährdend sein und geruchsneutral...

Danke...

Eva
Geschrieben von Eva am 14. 01. 2008
Wo her bekomme ich das????
Ist es denn schon jemandem mit chemischen Mitteln gelungen die Tiere auf dauer zu vertreiben?????

Woher bekomme ich das NEUDORFF Pemanent "Ungeziefer-Frei", also wo kann man dsa Kaufen...kann mir jemand die Läden nennen...wüsste so ohne weiters nämlich nicht wo ich sucehn soll...
Geschrieben von Dennis am 14. 01. 2008
Wichtige Hinweise zu chemischen Insektenvernichtungsmittel
Bei der Anwendung von chemischen Insektenvernichtungsmitteln sollte man die Hinweise auf der Verpackung sehr genau lesen und beachten !!! In der Regel haben die chemischen Mittel die gleiche Wirkung auf Menschen wie auf Insekten, nur wegen der geringen Dosis kommt es nicht zu Schädigungen. Generell sollte man die Mittel nur bei geöffneten Fenster anwenden und auch nach der Anwendung ausreichend lüften. Vor allem nicht die Mittel einatmen. Vor einer Anwendung im Schlafzimmer am Abend vor dem Schlafen gehen ist abzuraten. Die Bekämpfungsmittel leisten oft gute Dienste, jedoch sollten Sie mit Vorsicht und Respekt angewendet werden.
Geschrieben von Redaktion am 14. 01. 2008
papiervisje
Unter den vielen Beiträgen, die ich hier gerade studiert hab, finde ich den von Truttelbär vom 11.09.2007 am interessantesten. Von Papierfischchen hat man hierzulande ja noch nie was gehört, aber die Beschreibung passt haargenau auf die Mitbewohner, unter denen wir seit ca. einem Jahr leiden. Ich hab mich nämlich schon immer gewundert, warum die Tierchen sich am häufigsten auf den Wänden tummeln, eher selten im Bad.
Schade nur, dass mein Englisch ziemlich schlecht ist und holländisch geht gar nicht bei mir... da helfen mir die genannten Links leider nicht weiter...
Geschrieben von Maryann am 19. 01. 2008
Silberfische
Gott sei Dank.das erste Mittel
das tatsächlich hilft.

CELAFLOR
Ungeziefer Köder
Geschrieben von Ursula am 29. 01. 2008
Silberfische
Versuche es mit CELAFLOR
Ungeziefer-Köder
gekauft im Gartencenter.
Alles Andere kann man vergessen.
Alles versucht
Geschrieben von Ursula am 29. 01. 2008
nur im KInderzimmer
Warum haben wir die Dinger nur im Kinderzimmer? Eientlich ist es dort doch nicht feucht? Meine Tochter will jetzt dort nicht mehr schlafen. Kann ich ja irgendwie verstehen. Ist es vielleicht doh feucht ? Schimmel etc. kann ich nicht entdeckjen,. Die Wohnung ist ca. Jahre alt.
Geschrieben von Dani am 17. 02. 2008
Silberfische und geriebene Kartoffel
Silberfische und geriebene Kartoffel? Werde das diese Nacht mal ausprobieren, aber wohin dann mit den Viechern, wenn die sich unter der Kartoffel verstecken? Ab in den Mülleimer? dann kommen sie doch wieder rausgekrochen und wieder ins haus hinein.. ahhh diese viecher sind so eklig
Geschrieben von Sigi am 23. 02. 2008



Ähnliche Tipps aus dem Bereich Ungeziefer
  1. Silberfische
  2. Mittel gegen Fruchtfliegen im Haus
  3. einkaufszettel und to do liste
  4. Stechmücken Hausmittel
  5. Motten in der Küche mit Wespen und Pheromonen bekämpfen

Einen Tipp eintragen

Tipps eintragen

Unterkategorien
Haushalt

Impressum - Kontakt - Sitemap - Partner