Startseite Einen Tipp eintragen Tipps Suchen

Kategorien

Bookmark & Links

Zeitmietvertrag wegen finanzieller Probleme kündigen nicht möglich

In einem rechtskräftigen Urteil vom Landgericht Coburg wurde festgestellt, dass ein Mieter wegen finanzieller Probleme einen Zeitmietvertrag nicht einseitig kündigen kann. Der Vermieter muss auch keine vom Mieter vorgestellte Nachmieter akzeptieren und kann auf die Erfüllung des Vertrages bestehen.
In diesem konkreten Fall hat ein Mieter einseitig einen zehn Jahres Mietvertrag einseitig gekündigt und mietete eine günstigere Wohnung an.
In der Begründung wurde explizit auf die Vergünstigungen eines langfristigen Mietvetrages hingewiesen, die man nicht solange es finanziell gut geht in Anspruch nehmen kann und wenn es einem schlechter geht dem Vermieter mit Schaden zu kündigen. Auch konnte der neu abgeschlossene Mietvertrag nicht gekündigt werden.





(0 Bewertungen)

Der Tipp wurde von Erich am 20. 12. 2006 hinzugefügt

Heinweis: Da die Tipps und Tricks von vielen verschiedenen Besuchern eingetragen werden ist es nicht möglich diese alle auf Richtigkeit zu überprüfen und die Funktion zu garantieren. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie die Tipps mit Vernunft und Vorsicht anwenden sollten.
Tipp bewerten:   

Kommentare


Es ist noch kein Kommentar eingetragen



Einen neuen Kommentar zu "Zeitmietvertrag wegen finanzieller Probleme kündigen nicht möglich" hinzufügen


Halten Sie sich bitte mit Ihrem Kommentar an die Netiquette. Das Benutzen von Kraftausdrücke und Beleidungen ist nicht erwünscht. Ihre E-Mail Adresse wird, wenn Sie diese eintragen, sicher vor Spam geschützt und andere Besucher können mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Name *
E-Mail
Betreff *
Kommentar *
Spamschutz * Bitte das Ergebnis von 8 plus 4 eintragen



Ähnliche Tipps aus dem Bereich Mietrecht
  1. Makler Gebühren Wieviel darf ein Makler kosten
  2. Mietkaution

Einen Tipp eintragen

Tipps eintragen

Unterkategorien
Geld und Finanzen

Impressum - Kontakt - Sitemap - Partner