Startseite Einen Tipp eintragen Tipps Suchen

Kategorien

Bookmark & Links

Eingewachsene Fußnägel oder Fingernägel

Es ist sehr schmerzhaft, wenn einem einmal die Fußnägel oder auch die Fingernägel eingewachsen sind. Ein einfaches Hausmittel ist, wenn man den betroffenen Nagel über Nacht mit einem ölgetränkten Tuch, zum Beispiel Speiseöl, einweichen lässt. Der eingewachsene Fußnagel oder Fingernagel wird durch das Öl sehr weich und lässt sich am nächsten Tag ohne große Schmerzen schneiden.





(22 Bewertungen)

Der Tipp wurde von Katja am 08. 01. 2007 hinzugefügt

Heinweis: Da die Tipps und Tricks von vielen verschiedenen Besuchern eingetragen werden ist es nicht möglich diese alle auf Richtigkeit zu überprüfen und die Funktion zu garantieren. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie die Tipps mit Vernunft und Vorsicht anwenden sollten.
Tipp bewerten:   

Kommentare

Vorsicht bei stark entzündeten eingewachsenen Fußnägel
Die Schmerzen, wenn ein Fußnagel eingewachsen ist, kommen von einer Entzündung am Fußzeh. Bei einer sehr starken eitrigen Entzündung ist es ratsam einen Arzt zu rate ziehen. Meistens passiert es, dass Fußnägel verwachsen, wenn man beim Schneiden der Füßnägel nicht richtig rund an der Seite schneidet und die so entstandene Kante wächst in den Fußzeh hinein.
Geschrieben von Heike am 18. 01. 2007
entzündete Fußnägel
Passiert mit leider immer wieder dass sich der große Fußzeh entzündet. Das liegt aber immer daran, dass ich zuvor nicht richtig rund die Füßnägel abgeschnitten hatte. Nachdem ich dFußnagel wieder rund geschnitten habe ist die Entzündung in einem Tag wieder weg.
Geschrieben von Helge am 21. 05. 2007
Fußnägel richtig schneiden
Fußnägel muß man immer gerade abschneiden. An den Seiten nur minimal anrunden. Das mit den Entzündungen kann, aber auch an zu engen Schuhen liegen.
Geschrieben von Andi am 26. 07. 2007
fußnagel
ja, es kommt häufig von zu engen schuhen...wie bei mir jetzt leider wieder....hab schon 3 op´s am rechten fuß wegen der nagelgeschichte...jedoch liegs bei mir in den genen...kennt nicht jemand von euch ein schnell helfendes mittel? ohne schneiden?? bitte helft mir :)
Geschrieben von gerd am 09. 02. 2008
ENTZÜNDUNG AM FUßZEH
Hallo, hatte auch seit sehr langer Zeit eine entzündung am Fußzeh aber habe mich nie zum Arzt geraut! Bin endlich letzte woche zum Artzt und gleich mal eine kleine OP am linkcnen Fuß. War doch nicht so schlimm wie ich es mir gedacht habe! 2 Spritzen und dann spürt man sowieso nichts mehr! Einfach net hingucken ;). Und nechste Woche ist mein rechter Fußzeh dran! Aber war ein super Arzt in Frankfurt Hanauer Landstr. Dr. Simon Chirug! NUR ZU EMPFEHLEN! Ruck zuck alles gut! Habe alle Hausmittel probiert nichts hat geholfen! Hatte seit 1 Jahr die schmerzen!
Geschrieben von Besucher am 19. 04. 2008
eingewachsener Fußnagel
Huhu ,wurde auch gestern am Zeh operiert. Die Betäubungsspritzen sind sehr sehr schmerzvoll...und auch jetzt hab ich immer noch ziemlich dolle Schmerzen, obwohl ich Schmerztabletten einnehme. Kann es wirklich nur Jedem empfehlen zum Arzt zu gehen . Denn je länger man die Opertation aufschiebt ,desto schmerzvoller wird sie. Also Leute gebt euch einen Ruck!!!
Geschrieben von Luisa am 22. 10. 2008
eingewachsener Fußnagel
Huhu ,wurde auch gestern am Zeh operiert. Die Betäubungsspritzen sind sehr sehr schmerzvoll...und auch jetzt hab ich immer noch ziemlich dolle Schmerzen, obwohl ich Schmerztabletten einnehme. Kann es wirklich nur Jedem empfehlen zum Arzt zu gehen . Denn je länger man die Opertation aufschiebt ,desto schmerzvoller wird sie. Also Leute gebt euch einen Ruck!!!
Geschrieben von besucher am 22. 10. 2008
HILFE Entzündung!!!! =(!
Hallo, ich brauche dringend dringend hilfe. habe seit ca. 3-4 wochen eine entzündung am linken großen fuzeh. sie war anfangs sehr stark und habe dann antibiotika genommen und benutze zur zeit auch noch eine salbe und es ist schon viel besser geworden. aber es ist immer noch eine relativ kleiner teil an der seite ca. so groß wie eine ameise, entzündet und ich weiss einfach nicht was es ist. es ist so innen rötlich so gewebeähnlich und drumherum ist es weis(aber nicht viel, wirklich wenig). auch nur dieser punkt tut weh. war halt wie gesagt schon beim arzt er meinte ich solle weiter diese salbe nehmen, weil es war schon eine richtig heftige entzündung... mein fußzeh hat auch fast komplett einmal um den fußnagel die haut verloren, was aber jetzt nicht das schlimme ist, sondern möchte wissen, was das eine an der seite ist. muss das operiert werden? bitte helft mir BITTE=(...
Geschrieben von Marcel S. am 04. 02. 2009
eingewachsener Nagel
Ich habe das Problem seit fast 3 Jahren immer mal wieder. Das Salzwasser im Urlaub tat richtig gut und bin seit 3 Monaten bei einer Fußpflegerin in Behandlung, seit dem wird alles besser.
Geschrieben von Leni am 31. 07. 2009
eingewachssene Fußnägel
Einfacher Tipp zur Vorbeugung: Nach dem Schneiden mit etwas Watte eine kleine Wurst drehen und diese oben unter die Nagelecken schieben. Ist der Nagen nicht eingewachsen ist das eine kleine Fummelei, verhindert aber sicher das Einwachsen des Nagels.
Geschrieben von Kay am 11. 10. 2009
entzündung am zeh
ich habe ein ähnliches problem mit meinem fußzeh...zur vorbeugung kann ich euch raten: fußbad (kamille), salbe und quarkwickel. hoffe ich konnte manchen weiterhelfen
Geschrieben von gast1 am 29. 10. 2009
eingewachsener Zehennagel
Habe schon seit fast 5 Jahren an beiden Großen Zehen eingewachsene Nägel. Habe schon alles mögliche probiert um es zu heilen, hat aber alles nicht geklappt. Nun sitze ich fast jeden abend da und doktore mit schere und pinzette an den eingewachsenen Nägel herum. Schöne enge Schuhe sind mir nicht mehr möglich zu tragen, nur noch so breite Docers usw. Das kotzt mich richtig an. Aber leider geht es nicht anderst.
Geschrieben von Andi am 15. 02. 2010
Eingewachsener Fußnagel
Ich habe auch 10 Jahre damit rumgedoktort, hatte insgesammt 5 Spangen und auch das hat nichts gebracht. Letzten Mittwoch hab ich mich dann endlich operieren lassen. Hatte fürchterliche Angst vor der Spritze und hab mir ne kurze Vollnarkose geben lasse. Nach ner halben Stunde war ich wieder wach und alles war vorbei. Nun hoffe ich, daß es diesmal geklappt hat(denn die 100 % Gewißheit, daß es klappt verspricht dir niemand)!
Geschrieben von Pick, Andrea am 15. 03. 2010
Entzündung am Fuß(aua)
hey leute.
ich habe seit paar tagen schreckliche schmerzen am fuß
ich kann kaum noch enge schuhe tragen.ich habe angst zum artzt zu gehen.
helft mir bitte
Geschrieben von Dajana am 22. 06. 2010
eingewachsene fußnägel
mir ist auch einer eingewachsen aber ich traue mich nicht zum arzt zu gehen es ist noch nicht vereitert.Das ist mir aber schon öfters passiert einfach rumgeschnippelt. aber diesmal ist er sau tief.
Geschrieben von ananas am 20. 07. 2010
eingewachsener Zehennagel
Fußbad mit Kernseife lindert die Entzündung. Hinterher Jodsalbe auftragen
Geschrieben von Kerstin am 08. 10. 2010
eingewachsener fußnagel ! :-(
ich habe seit 4 wochen ein eingewachsener fußnagel . Ich war schon beim arzt aber der hat gemeint ich soll 2 wochen ein fußbad machen aber das hilft nich und das eitert schon !ich will es lieber operieren lassen !
Geschrieben von fabian am 11. 10. 2010
eingewachsener Fußnagel
Ich hatte auch mal Probleme mit einem eingewachsenen Fußnagel.

Linker Fuß. Großer Zeh - Innenseite. An die Ursache kann ich mich nicht mehr erinnern. Es fing an mit einer klitzekleinen Verletzung und es drückte nur ein wenig. Dann schnitt ich mir den Nagel und es war erst einmal gut. Nach ein paar Tagen zwickte es erneut und ich stellte fest, dass der Nagel anfängt ins Fleisch zu wachsen. Zu dieser Zeit spielte ich noch viel Volleyball und kletterte in sehr engen Schuhen.

Zu einem Turnier kam ich dann auf die tolle Idee, einen Großen Teil des Nagels zu entfernen. Also schnitt und pulte ich an der rechten Hälfte des Nagels ein große Stück heraus. Das war erst unangenehm brachte aber für das Turnier die gewünschte Entlastung. Natürlich wurde es dann beim Nachwachsen wieder schlimmer. Ich hatte durch diese Aktion erreicht, dass der Nagel auf der gesamten rechten Seite ins Fleisch schnitt. Nach ein paar Tagen war es unerträglich und der Schnitt war schon ordentlich tief.

Jetzt kam ich auf die nächste tolle Idee: Ich steckte mir etwas zwischen Nagel und Fleisch. Natürlich nahm ich vorher auch Fußbäder. Ich nahm einen flexiblen Löffel und bastelte mir einen Keil. Den Nagel hob ich mit einer Büroklammer an, schob den Keil in die Wunde und fixierte das Konstrukt mit einem Pflaster. Es brannte und mein Zeh wollte zucken. Ich versuchte mich zu beherrschen. Nach einer Weile gewöhnte ich mich an den Zustand und dachte, jetzt wird alles gut. Falsch!

Mein Nagel war zu weich. Vielleicht war es das Blut oder Wundwasser, was den Nagel aufweichte. Oder der Nagel war von Natur aus sehr weich. Nach ein paar Tagen verursachte der Keil, dass der Nagel großflächig abbrach und ich hatte das gleiche Ergebnis wie vor dem Turnier.

Natürlich kam mir auch der Gedanke, zum Arzt oder zum Podologen zu gehen. Nachdem ich die Berichte in den Foren gelesen hatte, wollte ich keine OP an meinem Zeh. Die Spangen hielt ich bei meinen weichen Nägeln nicht für wirksam. Nachdem ich gelesen hatte, wie lange die Behandlung dauert, wollte ich es lieber noch einmal selbst versuchen.

Ich verfeinerte meine Keil-Methode - ohne Erfolg. Die Wunde wurde immer größer. Inzwischen fing meine Frau an zu erzählen, dass der Zeh auch abfaulen könnte und andere Menschen deswegen schon an Blutvergiftung gestorben seien.

Zu dieser Zeit hatte ich quasi ständig Schmerzen am Zeh. Das Fleisch war über gut 1/3 des Nagels gewachsen und der Rißtiefe war an die Zehspitze zu sehen und zu messen.

Im August 2009 war ich dann mit meiner Familie am Strandbad Wannsee. Meinen Zeh verarztete ich auf die übliche Weise. Natürlich konnte ich mit dem fixierten Keil nicht im Sand laufen oder ins Wasser gehen. Ich lag also die gesamte Zeit auf dem Tuch und es kam mir die zündende Idee, wie ich mir und meinem Zeh selbst helfen konnte.

Ich werde an dieser Stelle nicht verraten, wie ich mir geholfen habe. Ich war erfolgreich. Direkt nach Anlegen des Hilfsmittels wurde das Fleisch entlastet. Nach wenigen Tagen war die Wunde geschlossen. Nach 4 Monaten war der Nagel soweit heraus gewachsen, dass ich auf das Hilfsmittel hätte verzichten können. Ich war jedoch vorsichtig und benutzte das Hilfsmittel noch einen Monat länger. Seit gut 10 Monaten ist der Zeh nun frei von jeglichen Beschwerden. Die gesamte Behandlung mit meinem Hilfsmittel hat mich nicht mehr als 25 EUR gekostet.

Ich habe mir ein Hilfsmittel gebastelt, dass ähnliche Wirkungen hat, wie diese Spangen: sofortige Entlastung des verletzen Fleisches und ein ungestörtes Herauswachsen des Nagels. Es ist aber einfacher anzuwenden. Vermutlich kann es jeder selbst anlegen. In der Herstellung wäre mein Hilfsmittel ein Pfennigartikel. Im Verkauf mit einer 10er-Packung würde es vermutlich weniger als 10 EUR kosten. Damit könnte das Hilfsmittel schon angewendet werden, wenn der Nagel droht einzuwachsen. Das ginge natürlich auch mit der Spange. Da mein Hilfsmittel direkt vom Kunden eingesetzt werden kann, dürfte es eine größer Akzeptanz geben. Ich habe mich unter meinen Bekannten mal umgehört und viele erzählten mir, wie sie seit Jahren mehr oder weniger erfolgreich das Problem zu bekämpfen versuchen.

Ich bin gerade dabei, mir das Hilfsmittel - ähnlich wie die Spangen - schützen zu lassen. Daher werde ich hier im Internet nicht verraten, wie es gehen kann. Ich bin bereit mein Wissen zu teilen. Interessenten können mich per Email erreichen. Ich werde dann mitteilen, zu welchen Bedingungen, ich meine Informationen weiterreiche.

Ich kann hier kein ausgereiftes Hilfsmittel vorstellen. Ich habe eine Idee und ein entwickeltes Hilfsmittel. Diese muss erst geschützt und dann in ein marktfähiges Produkt umgesetzt werden. Das Produkt wäre dann in einigen Monaten auf dem Markt zu haben.

Ich wende mich an die "Bastler" unter den Leidensgenossen. Diesen biete ich eine Anleitung an. Mit dieser Anleitung können die Bastler ihr Problem lösen.

Ich erwarte von den Interessenten 150 EUR Vorkasse und eine Identifizierung der Person (z.B. PostIdent). Ich bin Rechtsanwalt in Berlin und ich werde zu jedem Interessenten eine Abfrage der Daten beim Einwohnermeldeamt und bei Creditreform starten. Dafür erwarte ich die Einwilligung der Interessenten. Jeder muss mir zusätzlich eine Erklärung unterschreiben, dass er meine Idee nicht veröffentlicht und nur zu eigenen Zwecken verwendet. Ich werde meine Informationen nicht unverzüglich nach Zahlungseingang sondern nach 6 bis 8 Wochen liefern. Ich werde die Daten des Interessenten erst prüfen und die Vorlage aller Erklärungen abwarten. Ich behalte mir auch das Recht vor, Interessenten ohne Angabe von Gründen jederzeit abzuweisen und Ihnen das Geld zu erstatten.

Mir ist klar, dass ich mit meinen Bedingungen einige Interessenten verschrecke. Ich muss hier aber mein geistiges Eigentum schützen. Und das ist im Zeitalter des Internets nicht leicht.

Den ersten 100 Interessenten biete ich an, 50 EUR zu erstatten, wenn sie mir ihre Behandlung dokumentieren und mir die entsprechenden Bilder zur Verfügung stellen.

Gruß
Carsten
Geschrieben von Carsten Meinecke am 28. 10. 2010
eingewachsener Nagel
Hallo!
hatte über einen Monat eine schlimme Entzündung, weil der Nagel eingewachsen war am großen Zeh. Habe dann Betaisodona Lösung in der Apotheke geholt. Als die Entzündung (wildes Fleisch) etwas weg war, bin in eine Podologische Praxis zur Fußpflege. Nun ist alles wieder in Ordnung. Suche dir einen Guten Podologen, dann ist keine Operation nötig. Alles Gute.
Geschrieben von olesik am 15. 11. 2010
fußnagel
Hallo

zwei große fusszehen je zwei ecken machen vier ecken :-). Ich wurde schon an 3 ecken behandelt, seit sonntag ist die vierte ecke entzündet..wünscht mir glück..hoffe es wird gut ohne eine ope.
Geschrieben von Uli am 19. 05. 2011
Fußnagel Entzündet
Also ich gebe allen die damit ein Problem haben den sehr großen Tipp , zur Fußpflege zu gehen. Lieber nicht auf den OP Tisch das hatte ich auch und es hat nicht wirklich geholfen. Ein Podologe (medizinscher Fußpfleger) kann da viel besser helfen. So ist es nämlich auch bei mir gewesen ich habe auch Probleme an beiden großen Fußzehen und jetzt da ich schon seit einem Jahr in Behandlung bin ist es viel besser geworden!
Geschrieben von Sandy am 19. 06. 2011
entzündeter Nagel
hi, wenn meine nägel entzündet sind fange ich gleich mit beginn der schmerzen an den nagel so kurz wie möglich zu schneiden, damit er neu und gerade wachsen kann. außerdem gebe ich auf die betroffene stelle eine entzündungshemmende salbe oder zugsalbe auf und verbinde das ganze. am besten mit selbstklebender binde. als creme empfehle ich "calendula wundsalbe" oder auch "pyolysin-salbe".
Geschrieben von Laura am 28. 07. 2011
Beitrag von Herrn Carsten Meinecke vom 28. 10. 2010
Ich denke es geht hier um einen Austausch nicht darum Leuten selbstgebastelte Produkte anzubieten und das für 150 Euro... Falls es da überhaupt was anzubieten gibt... sollte ja inzwischen auf dem Markt sein laut Angaben dieses Herren.... Wer da was bezahlt wird wahrscheinlich abgezockt.... Schlimm sowas ....
Geschrieben von Sandra W. am 29. 09. 2011
einwachsener Zehennagel
Ich hatte letztes Jahr auch an meiner rechten großen Zehe eine Op. Man hat mir den Nagel gezogen, das tat nicht weh aber die zwei Spritzen davor, waren sehr schmerzhaft. Jetzt ist der Nagel wieder eingewachsen, entzündet und es kommt etwas Eiter heraus.
Muss morgen wieder zum Chirurgen und ich hoffe, dass ich die Prozedur nicht noch einmal durchmachen muss.
Geschrieben von Cindy am 25. 01. 2012
Christian Rechtsanwalt
Du hast doch ne Macke!
Wie kannst du Arschloch allein den Versuch wagen , Profit as dem Leid hilfesuchender Menschen zu schlagen???? 0o
Dir Dreckschwein sollte man die Füße abschneiden!!!!
Geh dich schämen du Hirni!
Geschrieben von Gaga am 16. 02. 2012
Arzt
Ich war bei uns in der Helius Klinik in Volkach bei Dr.Klose, der hat das echt super hingkriegt,hatte danach (an dem Zeh) keine Probleme mehr. Der hat das nur schräg runter geschnitten und dann inen eine chemikalie zu verätzen genommen,damit es nicht mehr nachwächst und er nicht so tief schneiden muss.
Geschrieben von rakete97 am 31. 05. 2012
eingewachsener zehnagel in beide seiten
Hallo ihr lieben,
ich habe seit fast 2 jahren ein problem das mein zehnagel links in beide seiten eingewachsen ist. natürlich eitert er auch. habe mich jetzt langsam mal entschlossen zum arzt zu gehen und mal gucken was draus wird.

lg
Geschrieben von Höger am 05. 08. 2012
Entzündung am ganzen Nagel
Vor ungefähr zwei Jahren hab ich mir den Fußnagel am rechten dicken Zeh falsch abgeschnitten, daraufhin hatte ich mit einer schrecklichen Entzündung zu kämpfen, die unerträglich schmerzhaft war. Nach einigen Wochen war es überstanden und ich habe mir geschworen, nie wieder eigenständig an diesem Zeh zu schneiden - der Nagel ist nach der Entzündung seeeehr langsam nachgewachsen, vor allem uneben und voller Rillen.
Zu Beginn der Sommerferien war ich froh, fast alles überstanden zu haben, weil dem Nagel nicht mehr viel fehlte, bis auch die letzte Rille verschwunden ist.
Nach einem Schwimmbadbesuch bildete sich ein kaum sichtbarer, kleiner weißer Punkt mitten auf dem Zeh, der unglaublich schmerzhaft war. Ich dachte mir nichts dabei und war erleichtert, als der \"Punkt\" nach dem baden aufplatzte und es mit ein wenig durchsichtigen Flüßigkeit getan war, dachte ich zumindest. Seitdem ging es nur noch bergab, dieser \"Punkt\" hat sich entzündet, ist bis an den Nagel gekommen und hat sich sogar UNTER dem Nagel ausgebreitet. Erst war ich beim Hausarzt, der mir Salbe aufschrieb. Es wurde besser, aber auch nur für zwei Tage. Ich konnte kaum laufen, bekam kurzfristig einen Termin beim Hautarzt, der mir Salbe, Fußbäder und Antibiotikum aufschrieb. Bisher hat sich nichts verändert, alles ist total entzündet und eitrig und tut vor allem höllisch weh.
Ich habe morgen einen erneuten Arzttermin und habe Angst, was dabei rumkommt. Zum Glück sind momentan noch Ferien, sodass ich den Fuß nicht allzu sehr belasten muss, allerdings fahre ich in knapp zwei Wochen auf Studienfahrt und habe mächtig Panik, dass es bis dahin nicht besser sein könnte..
Geschrieben von Kathrin am 12. 08. 2012

Einen neuen Kommentar zu "Eingewachsene Fußnägel oder Fingernägel" hinzufügen


Halten Sie sich bitte mit Ihrem Kommentar an die Netiquette. Das Benutzen von Kraftausdrücke und Beleidungen ist nicht erwünscht. Ihre E-Mail Adresse wird, wenn Sie diese eintragen, sicher vor Spam geschützt und andere Besucher können mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Name *
E-Mail
Betreff *
Kommentar *
Spamschutz * Bitte das Ergebnis von 8 plus 4 eintragen



Ähnliche Tipps aus dem Bereich Fußpflege
  1. So pflegs deinen fuß
  2. Knoblauch gegen Fußpilz
  3. Dornwarzen entfernen
  4. Fußbad gegen geschwollene Füße

Einen Tipp eintragen

Tipps eintragen

Unterkategorien
Beauty und Wellness

Impressum - Kontakt - Sitemap - Partner