Startseite Einen Tipp eintragen Tipps Suchen

Kategorien

Bookmark & Links

Auto Marder Schutz vor Schaden im Motorraum

Um zu verstehen, warum es von Zeit zu zeit vorkommt das ein Marder ein Auto bzw. den Motorraum komplett verwüstet muss man wissen warum er das macht. Marder fühlen sich in dem trockenen und oft noch warmen Motorraum sehr wohl. Die eigentliche Ursache ist das Revierverhalten des Marders der einen anderen Marder der sich zuvor in Ihrem Motorraum wohl gefühlt hat riecht. Der Marder versucht nun alle Geruchsspuren seines Rivalen zu beseitigen und verbeist sich in allem was nach dem anderen Marder im Auto riecht. Gefährdet sind also Autos, die oft an verschiedenen Orten stehen. Wenn man den Verdacht hat, dass sich ein Marder im Auto aufgehalten hat ist es bei einem Umzug ratsam das Auto vollständig von den Marder Spuren zu reinigen. Dazu genügt eine normale Autowäsche und ein vorsichtiges Abdampfen des Motorraum.

Es gibt Ultraschallgeräte gegen Marder die auch in fast allen Fällen zunächst helfen, da der Marder das Geräusch gar nicht mag. Der Mensch kann die hohen Ultraschall Töne nicht hören, aber Sie sind gut wenn man Marder bekämfen möchte, da dieser die Töne nicht mag. Aber es gibt mittlerweile auch "moderne" Marder, die sich an die Ultraschall Geräusche gewöhnt haben.

Da die Marder empfindliche Pfoten haben, kann man ein feines Drahtgitter (Fliegengitter oder Hasenstall) nehmen und dies unter das Auto legen. Der Marder wird nicht mit seinen Pfoten auf das Gitter steigen.





(19 Bewertungen)

Der Tipp wurde von Thorsten am 20. 04. 2007 hinzugefügt

Heinweis: Da die Tipps und Tricks von vielen verschiedenen Besuchern eingetragen werden ist es nicht möglich diese alle auf Richtigkeit zu überprüfen und die Funktion zu garantieren. Daher möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie die Tipps mit Vernunft und Vorsicht anwenden sollten.
Tipp bewerten:   

Kommentare

Völlig richtig!
Ich kann die Ultraschalltechnik bei der Marderbekämpfung nur empfehlen! Kein großer Aufwand, keine toten Tiere, keine Probleme.
Geschrieben von rudolf mayer am 27. 11. 2008
Marderschutz
Kaum zu glauben aber wahr!
Hab alle technischen Möglichkeiten ausgeschöpft und trotzdem frisst dieses Viech was das Gebiss mitmacht.
Dann kam der so einfache Tipp eines sehr erfahrenen und schon älteren KFZ-Mechanikers aus meinem Bekanntenkreis.
Er sagte: Lass doch einfach die Motorhaube über die Nacht offen und der kommt nie wieder weil er so keinen Schutz mehr hat. Gesagt getan, Marder für immer weg! Ich denke das ist die einzige Möglichkeit Ruhe zu kriegen!!
Auf jeden Fall ausprobieren!
Geschrieben von Andreas am 04. 05. 2009
Tipp
Angeblich hilft's auch, sich einen Toilettenstein irgendwo in den Motorraum zu hängen, weil Marder den Geruch nicht ausstehen können. Hab's allerdings noch nicht probiert...
Geschrieben von Chris am 25. 07. 2009
Schutz vor Madern
Hallo, also der Tip mit der offenen Motorhaube ist gut. Habe das getestet: Kein Mader da, aber der Motor war dann auch weg :-(
Geschrieben von Wolfgang am 14. 01. 2010
Marder
Ich habe es mit einer vollgschissenen Babywindel probiert.Nach der der dritten Nacht hab ich festgestellt,das das Mistvieh sie einfach zur Seite geschoben hat.Sie lag dann mitten im Motorraum.
Geschrieben von R.Karg am 28. 04. 2010
marderschutz
natürlich sind gleich die geschäftemacher da.- kann ich verstehen, wenn sie seriös sind, d.h.1. sagen, wie´s gehen soll, 2. was es kostet, 3. geld zurück garantie bevor ich meine anschrift angebe ! mein briefkasten voll nutzloser werbung beeindruckt den marder bestimmt nicht!
Geschrieben von franz am 20. 05. 2010
maderschutz
ein blitz mit bewgungsmelder ist das 100% schutz ,der mader mag kein helles licht diese kombi kann auch gut auf dachböden gartenhäusern u.d.g. verwedet werden .
Geschrieben von müller am 02. 06. 2010
Auto Marder Schutz
Habe eine funktionierende Ultraschall-Marderscheuche direkt auf der Autobatterie montiert. Hatte lange Zeit kein Marderbesuch.
Jetzt hat mir der Marder, warscheinlich als Dank für der netten 12 kHz Ton, eine tote, ausgesaugte Taube , ohne Kopf und einen großen abgenagten Hühnerknochen direkt auf die Marderscheuche gelegt.
Also muß ich mir was neues einfallen lassen. Der Vorschlag mit dem Drahtgeflecht war, so glaube ich, ganz gut.
Geschrieben von rot_dw am 21. 01. 2011
Marderschutz
Habe am meinem Wohnmobil unter dem Motor einen Maschendraht(Hasenstallgitter)montiert 100 % OK ist
eine halbe Stunde Arbeit!Auch kann man
mit einer Sprühpistole Diesel auf den Motorraum sprühen,wirkt auch aber für ca. ein Paar Monate.
Geschrieben von Anton Starzinger am 15. 05. 2011
Marderscutz
Habe mich leider verschrieben, sollte heißen, einen halben Tag Arbeit für das
Hasenstallgitter unter dem Motorraum
zu Montieren.
Geschrieben von Anton Starzinger am 15. 05. 2011

Einen neuen Kommentar zu "Auto Marder Schutz vor Schaden im Motorraum" hinzufügen


Halten Sie sich bitte mit Ihrem Kommentar an die Netiquette. Das Benutzen von Kraftausdrücke und Beleidungen ist nicht erwünscht. Ihre E-Mail Adresse wird, wenn Sie diese eintragen, sicher vor Spam geschützt und andere Besucher können mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Name *
E-Mail
Betreff *
Kommentar *
Spamschutz * Bitte das Ergebnis von 8 plus 4 eintragen



Ähnliche Tipps aus dem Bereich Sonstige
  1. Nie mehr zugefrorene Schlösser
  2. Waschen ohne Seife
  3. Haltbarkeit von Autoreifen
  4. Herstellungsjahr Alter von Autoreifen ermitteln
  5. Autotür zugefroren Dichtungen winterfest machen

Einen Tipp eintragen

Tipps eintragen

Unterkategorien
Auto

Impressum - Kontakt - Sitemap - Partner